Teeling: Ältester Irischer Whiskey

Die Teeling Whiskey Company hat in diesen Tagen gleich doppelten Grund zur Freude. Nachdem am vergangenen Wochenende der Teeling Single Grain bei den World Whisky Awards als bester Grain des Jahres ausgezeichnet wurde, kann die Gesellschaft in dieser Woche die Markteinführung von zwei weiteren Abfüllungen bekanntgeben. Wie thespiritsbusiness.com in einer Pressemeldung mitteilt, soll noch in den nächsten Tagen ein 26 Jahre und ein 30 Jahre alter Irischer Single Malt erscheinen. 

Pressefoto




Der Teeling 26 years reifte 25 Jahre lang in Ex-Bourbon Fässern, ehe er  für weitere 11 Monate eine Nachreifung in ehemaligen Weißburgunder-Fässern erhielt. Nur 1.000 Flaschen wird es geben,  der Alkoholgehalt beträgt 46%. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 385 Pfund.

Der Teeling 30 years ist ausschließlich in Ex-Bourbon-Fässern gereift, mit 46% abgefüllt und wird in einer Auflage von 220 Flaschen erscheinen. Der Preis wird voraussichtlich bei 1,500 Britischen Pfund liegen, womit er einer der teuersten und ältesten Irischen Whiskeys ist, die derzeit erhältlich sind.

Beide Abfüllungen sind nicht kühl-gefiltert, und sind ab nächste Woche in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Irland und im Travel Retail erhältlich. Zusammen mit dem 21jährigen Silver Reserve, der bereits erhältlich ist, bietet Teeling damit bereits drei Abfüllungen im hochpreisigen Segment an.

Zu der Brennerei, aus der die Whiskys stammen, wurden keinerlei Angaben gemacht. Doch die Auswahl ist wohl nicht allzu groß: 1984, dem Produktionsjahr des 30 Jahre alten Whiskeys, gab es in Irland nur noch zwei aktive Brennereien: Midleton Distillery in Cork und Bushmill's Distillery in Antrim (Northern Ireland).


Mehr zum Thema:


Teeling. Der große Ire mit dem kleinen Geheimnis

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wie gut ist alter Whisky wirklich?

Lowlands: diese 10 Brennereien musst du besichtigt haben

Deutschlands beliebtester Single Malt

Whiskymesse The Village Nürnberg 2017

Longmorn 16 Jahre, 48%, OB-Bottling von 2014