Posts

Tasting Notes: Fass-Probe, Glenlossie 20, Finish im Tokaji-Fass, the Refiners, Feingeist

Bild
Schottischer Whisky, der in Deutschland ein Finish erhält, ist inzwischen gar nicht mehr so selten. Warum auch nicht? Im schlimmsten Fall geht das Finish daneben, und der Whisky ist unausgewogen. Doch im besten Fall kann man ganz neue und ungewöhnliche Geschmackswelten entdecken. So wie bei der nächsten Abfüllung der "Refiners", die in einem uralten, aber frischen Tokaji-Fass eine seltene Nachreifung erfahren hat.

Gute Finishes sind eine Kunst für sich, und sie können einem guten Whisky durchaus ein weiteres Gesicht geben. Die Whiskys von Glenmorangie fallen mir da beispielsweise ein. Doch was den Schotten recht ist, ist so manchem deutschen Abfüller inzwischen billig. Mit einem Finish kann man auch ein eher durchschnittliches Fass auf ganz neue Höhen heben. Das ist durchaus legal, man darf allerdings nicht mehr das Wörtchen "Scotch" auf dem Label benutzen. Da die Preise für schottischen Whisky seit einigen Jahren in fast abstruse Höhen geschossen sind, haben sich v…

Interview der Woche: Mareike Spitzer, Irish Whiskey, über eine irische Whisky-Szene im Umbruch

Bild
Der irische Whisky-Markt erlebt derzeit rasante Veränderungen. Doch abgesagte Messen und Reiseeinschränkungen machen es äußerst schwierig, diesen Prozess der Veränderung zu verfolgen. Mit Mareike Spitzer, Inhaberin von "Irish-Whiskeys" habe ich am Rande des Osthessischen Whisky Festivals über neue Vermarktungskonzepte in pandemischen Zeiten, ihr geplantes Irish Whiskey Wochenende und über die neuen Trends auf dem irischen Whisky-Markt gesprochen.
In kaum einem anderen Land verändert sich die Whisky-Szene derzeit so schnell und leidenschaftlich wie in Irland. Viele der neu gegründeten Brennereien haben inzwischen ihren eigenen Whisky am Start oder werden in absehbarer Zukunft ihren eigenen Whisky uf den Markt bringen. Von der Idee, dass irischer Whiskey immer leicht und fruchtig sein muss, werden wir uns verabschieden müssen. Bei meinem jüngsten Tasting zusammen mit Mareike habe ich einige sehr ungewöhnliche Whiskeys aus Irland im Glas gehabt und mich mit Mareike über die neue…

On Tour: Besuch der Sharing Angels in der Destillerie Ziegler (Aureum Whisky)

Bild
Manchmal treffen Ortsnamen den Nagel auf den Kopf: beim Besuch der Sharing Angels in der Brennerei Ziegler in Freudenberg am Main erlebten wir einen ganzen Tag lang die Freude pur. Aber bei so viel leckerem Aureum-Whisky und zuvorkommender Bewirtung war das ja kaum ein Wunder. Und wir entdeckten dort so manche Besonderheit.Können sich zwanzig Frauen voller Begeisterung einen ganzen Tag lang freiwillig in einer Whisky-Brennerei aufhalten? - Ja, können sie. Die Brennerei Ziegler in Freudenberg am Main hatte vor einigen Wochen unsere Gruppe der Sharing Angels zu einer Brennerei-Besichtigung eingeladen, und wir hatten nicht eine Minute Langeweile. Fast schon könnte man sagen, dass der Ortsname das Programm vorgibt: die Brennerei ist tatsächlich an einem Berghang gelegen, und unser Besuch hat unglaublich viel Freude gemacht. Unter dem Namen Aureum produziert die Traditionsbrennerei Ziegler bereits seit vielen Jahren ihren eigenen Whisky, und in diesem Sommer ist endlich der erste 10jährige…