Posts

Sharing Angels in der Whisky-Welt auf Burg Scharfenstein

Bild
Im Oktober gab es für die Sharing Angels ein ganz besonderes Event: Bernd Ehbrecht von der No. 9 Distillery hatte uns in seine Whisky-Erlebniswelt nach Burg Scharfensteim eingeladen.



Im Herbst scheinen die Wochen immer ganz besonders schnell vorbei zu fliegen, und nicht immer schaffe ich es, über alle Events zu berichten, die ich besuche. Vielleicht liegt es an den vielen Whisky-Messen, die mich in der Vorweihnachtszeit auf Trab halten. So langsam wird es aber höchste Zeit, dass ich über ein ganz besonderes Ereignis hier im Blog berichte, das bereits im Oktober statt fand: Das große Sharing-Angels-Treffen auf Burg Scharfenstein.


Vielleicht sollte ich an dieser Stelle kurz erklären, wer oder was die Sharing Angel sind: wir sind eine Gruppe von Whisky- und Spirituosen-begeisterten Frauen aus Deutschland und der ganzen Welt, die sich immer wieder und überall zum Fachsimpeln und Genießen treffen, wo sich eine Gelegenheit bietet.

Meist treffen sich Mitglieder unserer Gruppe auf den diver…

Warehouse-Tasting in der St. Kilian Distillery

Bild
Was gibt es schöneres, als einen guten Single Malt Whisky im Lagerhaus direkt aus dem Fass und unverdünnt probieren zu können? Richtig - fünf gute Single Malt Whiskys direkt aus dem Fass. Genau das kann man nun bei St. Kilian in die Tat umsetzen. Seit kurzem bietet St. Kilian als besonderes Erlebnis die sogenannten Warehouse-Tastings an und lässt fassstarke Whisky-Lagerhaus-Träume wahr werden.



Eine alte Bauernregel besagt: "Ist's zu St. Kilian schön, werden viele gute Tage vergehn."  Gemeint ist damit natürlich der Namenstag des irisch-fränkischen Schutzpatrons. Doch man kann dieses Sprichwort auch auf die St. Kilian Distillery beziehen, die nach dem frühmittelalterlichen  Missionsbischof St. Kilian benannt wurde. Denn schön ist sie, die St. Kilian Distillery, und hier werden gewiss noch ganz viele gute Tage vergehen.

Einen der ganz besonders guten Tage in der Brennerei konnte ich vor kurzem selbst miterleben. Oder besser gesagt, einen ganz besonders guten Abend. Denn ic…

Tasting Notes: Moonshine Distillery, New Make

Bild
Seit ein paar Wochen gibt es in Deutschland eine weitere Whisky-Brennerei: die Moonshine Distillery in Limburg. Vor einigen Tagen hatte ich die Gelegenheit, den New Make dieser Craft Distillery verkosten zu können. Hier meine Eindrücke:



Moonshine Distillery, New Make, 2 Tage im 30-l-Fass gereift, ca. 50% vol.

Farbe: 

schönes Strohgelb. Ich bin überrascht, wieviel Farbe der New Make nach nur zwei Tagen schon aufgenommen hat.

Aroma:

Sehr kräftige Malznote gleich im Anflug. Dann kommen schwache Apfel- und Zitrusnoten, Heu und Stroh, Anis, Minze, und trockener Asphalt. Zarte, speckige Rauchnote, wie von einem warmen Rauchhäuschen mit etwas Schinkenspeck.

Geschmack: 

Kräftige Würzigkeit, viel Malz, wenig Süße. Tabak und Asphalt. Gutes, knackiges Mundgefühl. Deutliche Rauchigkeit und Asche auf der Zunge.

Nachklang:

Mittellang, leicht trocken.


Fazit:

Kernige Malzigkeit, florale Töne und dezente Fruchtnoten bei geringer Süße geben dem New Make ein eher dunkles, grasiges, markantes Profil. Die Rauchno…

Ein eigenes Whisky-Fass von der Moonshine Distillery

Bild
Seit einigen Wochen ist die Limburger Moonshine-Distillery in Betrieb. Als besonderen Service kann man sich hier auch ein eigenes Whisky-Fass mit selbst gebranntem Whisky befüllen lassen. Am vergangenen Wochenende hatten sich einige Whisky-Freunde aus Walzbachtal zu diesem Zweck in der Moonshine-Distillery angemeldet. Ich habe ihnen bei ihrem Treiben über die Schulter schauen können.


Als ich in der Moonshine Distillery ankomme, sind die Brennblasen bereits am Laufen, und Jörg Koeters, Inhaber der Firma Moonshiners' Spirit, ist zusammen mit einigen guten Freunden aus Walzbachtal kräftig bei der Arbeit. Aus diversen Kühlbehältern, auf schottisch "Worm Tubs", fließt verheißungsvoll der New Make in einem dünnen Strahl in die Auffangbehälter oder auch direkt in ein Fass hinein.

Auf diesen Moment habe ich mich seit Wochen gefreut, und ich darf auch sogleich ein Schlückchen davon probieren. Ich bin beeidruckt. Das Aroma-Profil zeigt zu diesem Zeitpunkt neben den Fruchtaromen b…

Tasting Notes: Ardbeg Traigh Bhan 19 Jahre

Bild
Im September soll er endlich kommen: Ardbeg 19. Und er soll bleiben. Zum ersten Mal seit 20 Jahren erweitert Ardbeg sein Portfolio um eine weitere Abfüllung mit Altersangabe. Ardbeg Traigh Bhan 19, ausgesprochen "Träi Wan", wird in einer jährlich wechselnden Kleinserie dauerhaft im Sortiment erhältlich sein. Ob er so gut ist wie weiland der Ardbeg 17?


Echte Ardbeg-Fans haben seit Jahren auf diesen Moment gewartet: Endlich gibt es wieder einen Ardbeg mit Altersangabe. Und was für ein Alter. Nicht bescheidene 12 oder 15 Jahre, sondern ganze 19 Jahre wird die neue Abfüllung haben. Und sie soll dauerhaft im Portfolio bleiben.

So groß die Freude darüber ist, man kommt doch nicht umhin, den "Neuen"  zu vergleichen. Die Fans unter euch kennen die Geschichte: vor mehr als zwei Jahrzehnten stand die Brennerei fast vor dem völligen Aus. Doch Ardbeg blieb das Schicksal von Port Ellen erspart. Der Erwerb durch die Glenmorangie Plc. machte einen Neustart möglich, und gleich zu …

Neu: Clonakilty Sinlgle Batch Whiskey mit Rotweinfinish

Bild
Im  März diesen Jahres wurde in Irland die Clonakilty Distillery offiziell eröffnet. Aber schon jetzt gibt es Whiskey von Clonakilty zu kaufen, auch wenn dieser gar nicht in der Clonakilty-Brennerei gebrannt wurde. Bei der neuesten Abfüllung handelt es sich um 7-10 Jahre alten Single Malt, der mit Single Grain verschnitten wurde und dann zunächst in Virgin Oak Fässern weiter reifte. Anschließend erhielt der Whiskey noch ein Finish in besonders bearbeiteten Rotweinfässern. Weitere Details könnt ihr in der folgenden Pressemitteilung nachlesen. 





Im Süden Irlands, an den rauen Klippe des Atlantiks befindet sich eine neue Destillerie: 

Clonakilty Distillery.

Im März 2019 eröffnete offiziell die Clonakilty Distillery im gleichnamigen Ort, nicht weit von den rauen Klippen des Atlantiks, entfernt. Die Familie Scully betreibt seit der 8. Generation Gerstenfelder am Fuße des Galley Head Leuchtturms. Durch das mediterrane Klima an der Atlantikküste verleiht dem Korn ein besonderes Aroma. Dies…

Tasting Notes: St. Kilian, Signature Edition "Two" und Deconstruction Set

Bild
Seit einigen Tagen ist die neue Abfüllung von St. Kilian erhältlich. Das neue Batch aus der Signature Edition heißt schlicht und einfach "Two". Komponiert wurde der "Two" ausschließlich aus Whisky, der in Ex-Amarone-Fässern gereift ist. Doch die Fässer unterscheiden sich in ihrer Größe. Das Team der St. Kilian Distillery hat mir ein Deconstruction-Set geschickt und ich bin sehr gespannt, wie sich die einzelnen Fässer unterscheiden. Macht die Größe wirklich so viel Unterschied? Und sind die kleinen Fässer nun besser oder die großen?



Ich bin großer Fan von Whisky aus Ex-Wein- oder Ex-Süßwein-Fässern, und die Tatsache, dass das zweite Batch von St. Kilian Whisky komplett in Ex-Amarone-Fässern gereift wurde, weckt gewaltig mein Interesse. Meiner Meinung nach wird die "Wein-Karte" bisher viel zu selten von deutschen Whisky-Brennereien ausgespielt.

Amarone de Valpolicella ist ein Rotwein aus Italien, der in einem besonderen Verfahren aus aufwändig getrockneten …