Posts

Special Releases 2020 online Tasting bei Finest Whisky

Bild
Das vergangene Jahr ist mit Holpern und Würgen zuende gegangen. Das Jahr 2020 mit seinen Lock-downs wird den meisten von uns nicht wirklich in guter Erinnerung bleiben, und der Jahreswechsel gestaltete sich unter diesen eingeschränkten Bedinungungen auch für mich eher bescheiden.  Als sich vor einigen Wochen die Möglichkeit bot, bei Finest Whisky ein online-Tasting zu den Special Releases buchen zun können, habe ich nicht lange überlegen müssen. Wenn schon das Jahresende wenig aufregend war, so wollte ich doch wenigstens das neue Jahr mit einem besonderen Event beginnen.  Es waren  die 19. Special Releases, die Diageo herausgebracht hat. Bereits seit 2001 gibt es die jährlich erscheinende Reihe, die sich aus der Rare Malts Selection von Diageo und einigen früheren Sonderabfüllungen heraus entwickelt hatte. In der Vergangenheit dominierten oft Abfüllungen aus den Lagerhäusern der lange Zeit geschlossenen Brennereien in Port Ellen und Brora, die immer für viel Aufsehen sorgten.  Inzwisch

Interview der Woche: Fassteilungen bei Tom und Thomas

Bild
Thomas Klink und Tom Skovronek sind beide in der Whisky-Szene sehr bekannt, und genießen als unabhängige Abfüller seit Jahren einen sehr guten Ruf. Jetzt haben die beiden sich zusammen getan, und bieten Fassteilungs-Anteile an Privatpersonen an. Ein spannendes Projekt, wie ich finde. Thomas Klink hat mir jetzt mehr über die neue Firma "TnT" verraten.  MM:    Thomas, ihr seid jahrelang auf allen deutschen Whisky-Messen mit euren Abfüllungen vertreten gewesen. Wie stark haben euch die Lockdown-Einschränkungen getroffen? Thomas: Die wohl notwendigen Lockdown-Einschränkungen haben uns alle, die wir uns auf den Whisky-Messen präsentieren, sehr getroffen. Die letzte Messe vor Corona war The Village in Nürnberg seither ist mit Ausnahme der Berliner Openair Messen alles abgesagt. Es ist aber nicht nur das fehlende Messegeschäft, welches zu Umsatzeinbußen führt. So hat der Fachhandel während des Lockdowns auch keine Ware mehr bei uns geordert, so dass auch hier beträchtliche Ein

Tipperary Boutique Distillery nach langer Wartezeit eröffnet

Bild
Die Pläne zur Tipperary Boutique Distillery bestehen schon einige Jahre, doch nicht alles lief in dieser Zeit nach Plan. Vor allem die Einschränkungen durch die Covid-Pandemie haben die Eröffnung um einige Monate verzögert. Doch jetzt ist es endlich so weit. Die Tipperary Boutique Distillery kann endlich ihre Brennblasen anwerfen. Über Jennifer Nickerson und ihre Tipperary Boutique Distillery habe ich ja im Blog schon öfter berichtet, und die Entwicklung ihrer geplanten Brennerei habe ich mit großem Interesse verfolgt. Eine Brennerei zu gründen ist kein billiges Unterfangen, und es hat eine Weile gedauert, ehe Jennifer und ihr Ehemann Liam das nötige Kleingeld zusammen hatten. Ein großer Teil der Summe kam aus dem Verkauf von Whisky, den sie bei anderen Brennereien erworben hat und auf ihrer eigenen Farm lagert und weiterreift. 750.000 Euro steuerten das Tipperary Local Enterprise Office und das EU Leader Programme als Wirtschaftshilfe bei.  Schon seit drei Jahren läßt Jennifer die Ger

Neue deutsche Whisky-Szene (Teil 5): Kay Hoffmann, Whiskybonder und Whiskyblender, im Interview

Bild
Rund um den deutschen Whisky entwickelt sich derzeit eine ganz neue Szene - es gibt inzwischen eine kleine, aber feine Gruppe von Personen, die als unabhängige Abfüller, Finisher, Blender oder Bonder von deutschem Whisky Neuland betreten.   Ich habe mich umgeschaut: Wer sind die Pioniere der deutschen unabhängigen Whisky-Szene?   In Folge fünf stelle ich euch  K ay Hoffmann   vor, der an der Wupper und am Dithmarscher Deich die deutsche Whisky-Szene rockt.  Foto: Kay Hoffmann MM: Whisky ist eine äußerst komplexe Spirituose, die immer mehr Menschen fasziniert. Seit wann und warum interessierst du dich für Whisky? Kay:  Oh ha, das ist jetzt wohl auch schon ein viertel Jahrhundert her, als das bei mir alles anfing. Viele Leute entwickeln ja über ihre Liebe für dieses Getränk irgendwann auch ein großes Interesse für das „Mutterland“ (so es das denn wirklich ist...) Schottland. Bei mir war das ganze genau andersrum. Ich schwärmte, ohne zuvor dort gewesen zu sein, schon als Schüler für Scho

Neue Deutsche Whisky-Szene (Teil 4): Ralf Brzeske, Finisher, Destillateur und Abfüller, im Interview

Bild
Rund um den deutschen Whisky entwickelt sich derzeit eine ganz neue Szene - es gibt inzwischen eine kleine, aber feine Gruppe von Personen, die als unabhängige Abfüller, Finisher, Blender oder Bonder von deutschem Whisky Neuland betreten.   Ich habe mich umgeschaut: Wer sind die Pioniere der deutschen unabhängigen Whisky-Szene?    Im vierten Teil meiner Serie kommt Ralf Brzeske , Finisher, Abfüller und Inhaber der Whisky-Stube in Neckarsulm, zu Wort.  MM: Whisky ist eine äußerst komplexe Spirituose, die immer mehr Menschen fasziniert. Seit wann und warum interessierst du dich für Whisky? Ralf: Die Schotten sind schuld! Einer muss es ja sein… Als ich ohne Whiskywissen und ohne diesen jemals getrunken zu haben nach Schottland fuhr, ergab es sich nach 10 Tagen auf der Rückreise, dass ich bei meiner letzten Station in den Lowlands vom Gastgeber abends eingeladen wurde. Als ich dann zu dem Treffen kam, dachte ich nur „Das kann ja heiter werden“  - der Tisch war voller Whiskyflaschen. Und me

Glenlossie 20, Tokaji-Finish, The Refiners

Bild
Whiskys mit Tokaji-Finish sind eher selten. In Mömbris hat sich Marco Mack vor einiger Zeit an ein solches Unternehmen gewagt - seit Ende August reift bei ihm ein 20 Jahre alter Glenlossie in einem alten Tokaji-Fass heran.   Die aufmerksamen Leser unter euch können sich vielleicht erinnern - im Oktober hatte mir Marco bereits eine Fassprobe seines Glenlossie mit Finish in einem Tokaji-Aszu-Fass geschickt. Damals war das Finish noch sehr  überbordend und weinig gewesen. Jetzt habe ich erneut eine Fass-Probe erhalten. Wie hat sich der Whisky seither verändert? Hier meine Tasting-Notes: Glenlossie, 20 Jahre, Tokaji-Finish, ca. 52%, Fassprobe Anfang Dezember 2020, Aroma: Apfelsaft und Honigsirup! Welch eine Kombination! Die Honigsüße dominiert sofort, und bei einem Süßmäulchen wie ich es bin schalten da sofort alle Ampeln auf "Go!". Die Weinsäure mischt sich mit den fruchtigen, apfeligen Komponenten des Whiskys. Es ist dann auch diese Kombination aus frischem Apfelsaft, Weinsäure

Online Tasting: Special Releases 2020, Diageo, mit Thomas Plaue und Gregor Haslinger, Whisky Spirits, Frankfurt

Bild
Ganz so spektakulär wie noch vor ein paar Jahren sind die Special Releases derzeit nicht mehr. Doch nach wie vor sind sie immer noch etwas ganz besonderes. Thomas Plaue und Gregor Haslinger haben es in einem Online-Tasting möglich gemacht, die diesjährigen Abfüllungen probieren zu können.  Für mich gehören die Special Releases von Diageo nach wie vor zu den besonderen Abfüllungen, die es im Laufe des Jahres gibt. Allerdings ist es nicht immer einfach, ein Tasting oder eine Flaschenteilung mit den Special Releases zu ergattern.  In diesem Jahr hatte ich Glück, denn Thomas Plaue und Gregor Haslinger hatten ein online Tasting organisiert, und die Teilnahme daran war super bequem von zu Hause aus. Gregor brauche ich euch sicher nicht mehr vorzustellen, er betreibt den Whisky-Shop "Whisky-Spirits" in Frankfurt.  Auch Thomas Plaue kennen die meisten von euch bestimmt, er hat als " Master of Whisky " seit vielen Jahren bei unzähligen Gelegenheiten die Stange für die Whisky