Posts

Es werden Posts vom Juli, 2019 angezeigt.

Tasting Notes: St. Kilian, Signature Edition "Two" und Deconstruction Set

Bild
Seit einigen Tagen ist die neue Abfüllung von St. Kilian erhältlich. Das neue Batch aus der Signature Edition heißt schlicht und einfach "Two". Komponiert wurde der "Two" ausschließlich aus Whisky, der in Ex-Amarone-Fässern gereift ist. Doch die Fässer unterscheiden sich in ihrer Größe. Das Team der St. Kilian Distillery hat mir ein Deconstruction-Set geschickt und ich bin sehr gespannt, wie sich die einzelnen Fässer unterscheiden. Macht die Größe wirklich so viel Unterschied? Und sind die kleinen Fässer nun besser oder die großen?



Ich bin großer Fan von Whisky aus Ex-Wein- oder Ex-Süßwein-Fässern, und die Tatsache, dass das zweite Batch von St. Kilian Whisky komplett in Ex-Amarone-Fässern gereift wurde, weckt gewaltig mein Interesse. Meiner Meinung nach wird die "Wein-Karte" bisher viel zu selten von deutschen Whisky-Brennereien ausgespielt.

Amarone de Valpolicella ist ein Rotwein aus Italien, der in einem besonderen Verfahren aus aufwändig getrockneten …

Glenlivet in neuem Outfit

Bild
Freunde von Glenlivet werden sich vielleicht demnächst die Augen reiben: die Range der berühmten Distillery von der Speyside wurde optisch überholt und präsentiert sich jetzt modern und zeitgemäß. Zumindest sagt das die Marketing-Abteilung. Mehr über die Neu-Gestaltung der Glenlivet-Abfüllungen könnt ihr in der folgenden Pressemitteilung lesen.



Köln, 29. Juli 2019. Moderner, frischer, jünger - The Glenlivet, der feine Single Malt Scotch Whisky aus dem Hause Pernod Ricard, besticht mit neuem Verpackungs- und Label-Design. Ab Oktober wird die erstklassige Scotch Whisky Range in neuem Design und einer unverändert weichen Geschmacksnote im deutschen Handel verfügbar sein. Mit der Neugestaltung möchte die traditionsreiche Marke vor allem einer neuen Generation von Whisky-Konsumenten den Einstieg in die Genuss-Welt und die Kategorie Whisky erleichtern.
Tradition trifft auf Innovation: neues Design, unverändert weiche Geschmacksnote Mit dem Konterfei und der Signatur des Gründers Georg…

Letztmalig: Säntis Malt Edition Genesis No. 1 mit Süßwein-Finish

Bild
Die Schweizer Brauerei und Distillerie Locher AG hat in diesem Jahr ihre limitierte Edition "Genesis No 1" scheibchenweise auf den Markt gebracht. Bereits im Frühjahr waren die ersten von insgesamt 707 Flaschen ihres schweizer Säntis Malt Whisky mit österreichischem Süßweinfinish erschienen. Jetzt sind die letzten 70 Flaschen im deutschen Fachhandel erhältlich. Wer die Genesis No.1 bisher verpasst hat, kann weitere Informationen der folgenden Pressemitteilung entnehmen.



Säntis Malt Edition Genesis No. 1 mit Süßwein-Finish

Bremen, den 25.07.2019. Im Frühjahr 2019 brachte die Destillerie der Schweizer Brauerei Locher AG mit dem Säntis Malt Edition Genesis No. 1 eine neue, streng limitierte Edition auf den Markt. Kurt Feiler vom Weingut Feiler-Artinger aus Rust am Neusiedler See überließ Säntis zwei seiner frisch geleerten Barriques, in denen der „Ruster Ausbruch“ reifte, die Krönung der Ruster Wein-Triologie. Dieser weiße Süßwein besticht durch seine konzentrierte Frucht…

Ups - da war die Margarete zu schnell gewesen...

Bild
Ein großer Vorteil des Internets ist, dass man sehr schnell sein kann. Manchmal aber auch zu schnell. Wie fleißige Leser meines Blogs ja wissen, hatte ich vor ein paar Tagen zwei Interviews mit Jens Fahr und Gregor Haslinger veröffentlicht, in denen sie über ihr liebstes (oder zweitliebstes?) Hobby reden: das Aufspüren von sogenannten "Lost Distilleries" in Schottland. Doch damit war ich diesmal eine Spur zu flott gewesen.




Hintergrund dieser Interviews war,  dass ich derzeit an einem Artikel über "Lost Distilleries" für den Whisky-Botschafter arbeite, dessen Konzept ich gemeinsam mit Chefredakteur Heinfried Tacke erstellt  hatte. Im Frühjahr war ich dann mit Jens Fahr nach Schottland gefahren, wo wir uns auf Spurensuche begaben.

Während meiner Arbeit waren  - sozusagen als Nebenprodukt - die Interviews entstanden. Und kaum waren die Interviews fertig gestellt, habe ich sie im allgemeinen Arbeits-Eifer und in guter Blogger-Manier auch sofort hochgeladen. Als Blogge…

Neu: St. Kilian bringt "Signature Two" auf den Markt

Bild
Bei St. Kilian gibt es scheinbar keine Sommerpause. Die neue Batch-Abfüllung "Signature Two" ist ab sofort erhältlich, und im Internet laufen bei den besonders eifrigen Fans bereits die ersten Flaschenteilungen.



Gereift ist der "Signature Two" in Italienischen Amarone-Rotwein-Fässern aus der Region Valpolicella, die interessanterweise unterschiedliche Größen hatten.

Was das Herz der Fans in besonderem Maße höherschlagen lassen dürfte, ist die Prozentzahl: "Signature Two" wurde mit beachtlichen 54,2% vol. in die Flasche gebracht.

Weitere Details könnt ihr der folgenden Pressemitteilung entnehmen:





Erst im Mai feierte St. Kilian Distillers mit dem ersten Single Malt stolze Whisky-Premiere. Jetzt folgt der zweite Whisky. Ebenfalls doppelt destilliert in echt schottischen Kupferbrennblasen – und wie alle Whiskys der Signature Edition in einer Auswahl exzellenter Fässer gereift. „Unsere neue Sommer-Abfüllung zeigt, wie kreative Experimentierfreude und Erfahrung …

Tasting Notes: Neues von Saarwhisky

Bild
Seit 2015 bringen Matthias und Christoph Rosinski unter dem Namen "Saarwhisky" jährlich drei bis vier Einzelfass-Abfüllungen heraus. Bei meinem Besuch in ihrer neuen Moonshine-Distillery konnte ich zwei neue Whiskys und einen neuen Rum probieren. 



Bei meinem jüngsten Besuch in der Moonshine Distillery Limburg hatte ich endlich die Gelegenheit, mir von Christoph Rosinski die Gründungsgeschichte seiner Firma, die er gemeinsam mit Sohn Matthias betreibt, etwas genauer erzählen zu lassen.

Christoph, der mittlerweile in Limburg lebt, ist eigentlich gebürtiger Saarbrücker und im Saarland aufgewachsen. Mit der alten Heimat fühlt er sich immer noch eng verbunden, und so war 2015, bei der Gründung seiner Firma, der Name "Saar-Whisky" schnell gefunden. Doch der Saarbrücker Amtsschimmel sah das ganz anders.

Als Christoph seine Firma in Saarbrücken anmelden wollte, hat die Behörde dort ihm einen Strich durch die Rechnung gemacht. Denn das Wort "Saar" - das war viiiii…

"Wash your mouth" - Jim Murray auf Tasting Tour in Deutschland

Bild
Gibt es eine perfekte Methode, wie man Whisky verkosten sollte? Jim Murray ist davon überzeugt. Auf seiner kleinen Tasting Tour in Deutschland hat der charismatische "Whisky-Papst" die Wirkung der "Murray Method" mit Hilfe der Whiskys von Penderyn demonstriert.
Und vielleicht führt diese Methode ja tatsächlich zu den perfekten Tasting-Notes.



Ich war schon ganz schön aufgeregt, als ich vor kurzem nach Mömbris fuhr. Denn im Feingeist REWE Getränkemarkt von Kornelius Golbik sollte ein Penderyn-Tasting mit Jim Murray stattfinden. Andrea Caminneci vom deutschen Importeur Schlumberger hatte mich dazu eingeladen und ich hatte die Möglichkeit, mit dem berühmtesten Whisky-Kritiker der Welt auch ein Interview zu führen.

Für die meisten von euch ist Jim Murray sicherlich kein Unbekannter. Alljährlich hält er die Whisky-Welt mit seiner "Whisky-Bibel" in Atem, wenn er den "weltbesten Whisky" bekannt gibt und hunderte von Abfüllungen mit Punkten benotet.

Ic…

"Ändern werde ich mich nie." Interview mit Jim Murray, Whisky-Autor

Bild
Jim Murray ist zweifelsfrei der bekannteste Whisky-Experte der Welt. Und wahrscheinlich auch der umstrittenste. Während seiner dreitägigen Deutschland-Tour in diesem Sommer hatte ich endlich die Gelegenheit, mich mit dem Autor der berühmt-berüchtigten "Whisky-Bibel" zu unterhalten.




MM:Jim, Sie sind einer der berühmtesten Whisky-Kritiker der Welt....
Jim: Einer der berühmtesten???
MM:Nun ja, Frauen tendieren immer zur Bescheidenheit. Also sind wir mal unbescheiden: Sie sind der berühmteste Whisky-Kritiker der Welt. Ist das ein Fluch oder ein Segen?
Jim: Es ist beides. Wissen Sie, als ich vor 27 Jahren damit anfing, gab es so etwas wie einen professionellen Whisky-Autor gar nicht. Ich war damals Journalist, und ich gab diesen Job auf, um der erste, professionelle Whisky-Autor der Welt zu werden. Niemand hatte das zuvor getan. Als ich anfing mich für Whisky zu interessieren, war ich gar nicht so sehr der Kritiker. Die ersten 15 Jahre habe ich Whisky nicht bewertet, sondern nur bes…

The Bain's Experience. Ein Single Grain von der Südspitze Afrikas

Bild
Ihr kennt Bain's noch nicht? Dann wird es aber höchste Zeit, das zu ändern. Andy Watts von der Südafrikanischen Sedgwick Distillery ist derzeit wieder in Deutschland unterwegs, um den Whisky von Afrikas Südspitze auch bei uns populär zu machen. In der IN-LIVE Cocktailschule Frankfurt hatte ich Gelegenheit, dieses Urgestein des südafrikanischen Whiskys zu treffen.


Wenn ich an die Südspitze von Afrika denke, fallen mir viele Dinge ein. Wale. Der Tafelberg. Antilopen-Steak. Weinberge. Shiraz. Pinotage. An Whisky denke ich beim Thema Südafrika eher selten. Doch auch auf dem schwarzen Kontinent wird bereits seit langem Whisky produziert, was eigentlich gar nicht so verwunderlich ist. Schließlich haben die Holländer und die Briten diesem Land bereits vor langer Zeit ihren Stempel aufgedrückt.

Dennoch ist Whisky aus Südafrika bei uns derzeit kaum zu haben, und der Grund ist ebenso einfach wie banal, wie uns Andy Watts in Frankfurt erklärt. Es liegt an der Flaschengröße. In Südafrika wird…

Zu Besuch in der Moonshine Distillery Limburg

Bild
Wer sich für Whisky interessiert, kennt auch Limburg. Die Stadt ist durch ihre Whisky-Messe seit vielen Jahren als deutsches Mekka der Whisky-Nerds bekannt. Jetzt wird Limburg eine weitere Whisky-Attraktion erhalten: vor kurzem hat hier die Moonshine Distillery eröffnet, in der schon bald Single Malt Whisky im klassischen Pot-Still-Verfahren gebrannt und gelagert werden wird. Ich habe mich vor ein paar Tagen in der neuen Brennerei umgesehen.



Noch wirkt alles ein bißchen leer und provisorisch in der ehemaligen Kaffeerösterei am Rande der Limburger Altstadt, in die jetzt die neue Moonshine Distillery eingezogen ist. Sobald sich die Tür öffnet, steht man sogleich im geräumigen Verkostungs-Raum, in dem schon bald die Whisky-Fässer lagern sollen. Als ich ankomme, erwarten mich die Betreiber der Brennerei bereits. 

Natürlich will ich zu allererst das Herzstück der Brennerei sehen, und nur wenige Schritte um die raumtrennende Regalwand herum genügen, und schon stehe ich unmittelbar vor der …