Sharing Angels in der Whisky-Welt auf Burg Scharfenstein

Werbung wegen Markennennung. 
 
Im Oktober gab es für die Sharing Angels ein ganz besonderes Event: Bernd Ehbrecht von der No. 9 Distillery hatte uns in seine Whisky-Erlebniswelt nach Burg Scharfensteim eingeladen.



Im Herbst scheinen die Wochen immer ganz besonders schnell vorbei zu fliegen, und nicht immer schaffe ich es, über alle Events zu berichten, die ich besuche. Vielleicht liegt es an den vielen Whisky-Messen, die mich in der Vorweihnachtszeit auf Trab halten. So langsam wird es aber höchste Zeit, dass ich über ein ganz besonderes Ereignis hier im Blog berichte, das bereits im Oktober statt fand: Das große Sharing-Angels-Treffen auf Burg Scharfenstein.


Vielleicht sollte ich an dieser Stelle kurz erklären, wer oder was die Sharing Angel sind: wir sind eine Gruppe von Whisky- und Spirituosen-begeisterten Frauen aus Deutschland und der ganzen Welt, die sich immer wieder und überall zum Fachsimpeln und Genießen treffen, wo sich eine Gelegenheit bietet.

Meist treffen sich Mitglieder unserer Gruppe auf den diversen Whisky-Messen in Deutschland, doch vor ein paar Wochen konnten wir uns an einer ganz besonderen Location treffen: Bernd Ehbrecht, Bsitzer der No. 9 Distillery in Leinefelde-Worbis, hatte uns zu einer Besichtigung der Whisky-Erlebnis-Welt auf Burg Scharfenstein geladen.


Doch bevor wir uns dem Whisky widmeten, wurden wir zunächst in der Brauerei Neunspringe in die Geheimnisse der Bierproduktion eingeweiht. Die Brauerei, die bereits 1867 gegründet wurde, hat eine bewegte Geschichte hinter sich - schließlich hat sie ein Kaiserreich, eine Republik, zwei Diktaturen und zwei Weltkriege überlebt.

Doch uns interessierte vor allem die neuere Geschichte. Denn seit April 2013 wird in der Brauerei auch Whisky gebrannt. Zum Einsatz kommen dazu verschiedene Gerstenmalze, die nach einer geheimen Rezeptur gemischt werden. Das Malzschrot wird dann im Maischbottich mit warmen Wasser vermischt. Ebenso wie in Schottland wird die entstandene Würze anschließend geläutert - für Bernd Ehbrecht ein unverzichtbarer Schritt im Arbeitsprozess, wenn man einen guten Whisky haben will.


Etwa drei Tage dauert danach die Gärung in den historischen Gärbottichen der Brauerei, ehe schließlich durch zweifache Destillation der New Make entsteht.

Im Anschluß an die Brauereibesichtigung  ging es dann hoch zur Whisky-Erlebniswelt auf Burg Scharfenstein, wo sich auch das neue Fasslager der Brennerei befindet. Beim Rundgang durch die  Erlebniswelt wurde uns dann so mancher Einblick in die Whisky-Produktion gewährt, und es gab allerlei Stationen zum Anfassen, Riechen oder auch Schmecken.


Nach dem anschließenden, super leckeren Buffet gab es dann noch einen sehr emotionalen Moment für mich, denn die Sharing Angels hatten heimlich, still und leise eine Geburtstagstorte für mich organisiert, die sie mir nach dem Essen dann überreichten. Die Überraschung war perfekt, ganz lieben Dank an dieser Stelle nochmals allen Beteiligten. Und einen kleinen Tipp kann ich hier dann auch verraten: die tollen Torten kann man in Hartmanns Bierstube bestellen. Klaro, denn Kuchen vom gewöhnlichen Konditor kann ja jeder...



Schließlich kamen wir zum Höhepunkt des Abends: das Whisky-Tasting. Hier unser Line-Up:

1. New Make, 57,0%

2. Nine Springs Single Malt, gereift im Pineau des Charentes Cask, 57,9%

3. Nine Springs Single Malt, Double Finish: zuerst mehrjährige Reifung in American-Virgin-Oak- Fässern, danach Finish in Marsala- und Islay-Fass, 46%





4. Nine Springs Single Malt, Triple Cask, Batch 7, 45%

5. Nine Springs Single Malt, Scharfenstein Edition, Sonderabfüllung anlässlich der Eröffnung der Whisky-Welt auf Burg Scharfenstein, limitierte Abfüllung in Fassstärke, gereift im Oloroso Sherry-Fass, mit einem Pedro Ximenez Finish. 

6. Peated Breeze Madeira Weinfass gereift, getorft, 57,8%



Für uns Sharing Angels wares ein rundum gelungenes Erlebnis gewesen, und Petra hat nach dem Tasting dann in unser aller Namen auch Bernd Ehbrecht unseren Dank ausgesprochen. Und da soviel Engagement auch belohnt werden sollte, haben wir ihm dann feierlich unseren Blauen Supporter-Button überreicht und Bernd in den Stand eines Engel Ehrenhalber erhoben. 


Danach gab es dann noch bis lange nach Mitternacht ein gemütliches Beisammensitzen, und dazu packten die Engel dann ihre mitgebrachten Whisky-Flaschen aus. Die Auswahl war unglaublich, kaum zu glauben, welch leckere Tröpfchen die Frauen so bei sich zu Hause rum stehen haben.


Selbst ein zerbröselter Korken stellte überhaupt kein Hindernis dar, denn Engel Marion hat kurzerhand den durchlässigen Deko-Tischläufer zum Kork-Filter umfunktioniert.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die diesen besonderen Tag möglich gemacht haben. Sláinte!


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Germany's Best Whisky Awards

Ein Hauch von Luxus für die Massen: Single Cask Abfüllungen bei Aldi

Sternstunde: Billy Walker präsentiert Glenallachie in Wiesbaden

Warehouse-Tasting in der St. Kilian Distillery

Rum, Kopf, Herz oder Schwanz? Die unterschiedlichen Gesichter des Peated St. Kilian (Update!).