Adventskalender: The Big Strand, Islay Single Malt

Allmählich holt uns die Kälte ein, und es wird Zeit, die rauchigen Whiskys wieder hervorzukramen. Neu in Deutschland ist "The Big Strand" von Morrison & Mackay. Die rauchige NAS-Abfüllung ist nach dem langen Sandstrand der Insel Islay benannt und signalisiert schon im Namen, was wir zu erwarten haben: viel Rauch, und einen langen, wärmenden Abgang.


The Big Strand, Islay Single Malt Whisky, 46%, nicht kühlgefiltert, ohne Farbzusätze



Meine Tasting Notes:

Aroma: frisch und süß, Zitronen- und Mirabellenaromen verstecken sich unter einer kräftigen Ladung sanften Torfrauchs. Dazu kommen Spearmint, Aniskörmer und der Geruch von altem Eisen.

Geschmack: viel Asche und Öl, auf der Zungenspitze erst süß, dann auf dem Rest der Zunge eine kräftige Salznote. Teer macht sich schließlich breit.

Nachklang: lang und wärmend

MargareteMarie meint: Der Big Strand ist gemäßigt komplex, wunderbar rund und rauchig. Er besticht durch angenehme Aromen und einen sehr milden, langen und wärmenden Abgang. Ein schöner Dram für den gelungenen Feierabend oder auch nach einen langen Spaziergang am winterlichen Gestade.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Abomination: wie abscheulich ist die Abscheulichkeit?

Unter die Lupe genommen #4: Marketing-Märchen (The real Glenlivet)

Irish Renaissance: Wo kommt der ganze Whiskey her?

Unter die Lupe genommen # 1: Finishing (Tomatin 14 Port Casks)

Tasting Notes: Glenallachie, 8 Jahre, Best Dram, 1st fill Sherry butt

Tasting Notes: Ardbeg Twenty Something or the Road to Paradise Island