Posts

Laphroaig Cairdeas Fino 2018

Bild
Laphraoig Cairdeas ist der Name der jährlichen Sonderabfüllung,  die jeden Sommer anlässlich des Islay Whisky- und Musik-Festivals von der Brennerei heraus gebracht wird. In diesem Jahr erhielt der Cairdeas ein Finish im Fino-Sherry-Fass.




Was kann ich erwarten:

Cairdeas 2018 wurde nach inoffiziellen Angaben sechs Jahre in first-fill ex-Bourbon Fässern gereift, und erhielt danach zwei weitere Jahre ein Finish in Fino-Sherry-Fässern. Erwarten können wir zunächst also einen jüngeren, spritzigen, lebhaften Laphroaig, mit deutlichen Vanille-Aromen, die von Sherry-Noten überlagert werden. Der Torfrauch sollte noch recht ordentlich zu spüren sein, und der hohe Alkoholgehalt sollte ihm auch genügend Wums mitgeben.

Vom Cairdeas erwarte ich aber noch etwas anderes: ich erwarte etwas besonderes. Schließlich handelt es sich um die jährliche Sonderabfüllung für die Friends of Laphroaig. Und da hätte ich schon gerne einen kleinen Wow-Effekt im Glas. Zumals die Abfüllung mit einem Ausgabe-Preis von e…

In eigener Sache

Bild
Liebe Whisky-Freunde und Leser von "whiskyundfrauen",

Die Whiskyszene hat sich in den vergangenen Jahren stetig und mit viel Tempo weiterentwickelt, und auch die Blogger-Szene hat sich verändert. Viele Dinge, die ich zu Beginn meiner Bloggertätigkeit erst noch erklären musste, sind heute Allgemein-Wissen, das man überall nachlesen kann.  Zudem hat sich die Anzahl der neuen Abfüllungen drastisch erhöht, und die Preisspirale wurde im Bereich der Sonderabfüllungen auch deutlich nach oben geschraubt.


Ich möchte diesen Entwicklungen auch in meinem Blog Rechnung tragen. Ich habe mich deshalb entschlossen, das Format meiner Tasting-Notes zu ändern. Meine Tasting-Notes werden künftig in drei Teile unterteilt sein:

1. zunächst kommt die Vorüberlegung, was ich von diesem Whisky erwarte. Denn genau diese Gedanken mache ich mir, wenn ich im Geschäft stehe und darüber nachdenke, ob ich diesen Whisky haben möchte oder nicht. Und deshalb vermute ich, dass Ihr Euch ebenfalls Ge…

Tasting Notes: Laphroaig Highgrove

Bild
Dass der schottische Duke of Rothesay ein großer Fan von Laphroaig ist, ist kein Geheimnis mehr. Für sein Landgut "Highgrove House" in Doughton, Tetbury, läßt er bei Laphroaig auch Einzelfässer abfüllen, die über das Besucherzentrum und den online-Shop von Highgrove  verkauft werden. Gelegentlich verirrt sich eine Flasche Highgrove  nach Deutschland.




Was kann ich erwarten:

Einzelfass-Abfüllungen von Laphroaig finden sich des öfteren im Angebot der unabhängigen Abfüller,  jedoch zumeist unter anderem Namen. Mit einem Volumen von über 3 Millionen Liter Alkohol im Jahr ist Laphroaig ja nicht unbedingt eine kleine Brennerei, und bei einer solch großen Menge bleibt auch immer was für den freien Markt übrig.

Einzelfass-Abfüllungen von Highgrove sind dennoch reizvoll, denn der Whisky wird für den Duke of  Rothesay direkt von der Brennerei selbst abgefüllt, und man könnte die Abfüllung also quasi als halb-offiziell bezeichnen.

Die Fassart wird leider nicht angegeben. Aber ich habe de…

Lagavulin für Hipster?

Bild
Vor kurzem erschien wieder der Jahresbericht von Diageo, und wie immer legt der Getränke-Riese auch in seinem Bericht 2018 für die Shareholder seine Ziele und Strategischen Maßnahmen dar. Aktien habe ich zwar keine gekauft, aber den Bericht schaue ich mir trotzdem immer an. Denn er gewährt einen tieferen Einblick in die Spirituosenindustrie - und auch auf das, was da vielleicht noch kommen mag.



Wie immer ist auch der Jahresbericht 2018 von Diageo eine spannende Angelegenheit, und er enthält viele Informationen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Und wie immer habe ich auch diesmal versucht, mit Hilfe des Berichtes "im Kaffeesatz" zu lesen. Allzu revolutionäres habe ich diesmal nicht gefunden, man setzt eher auf altbewährtes und führt den in den vergangenen Jahren begonnenen Kurs fort. Die ein oder andere Überraschung  habe ich dann aber doch entdeckt.



Ein kurzer Blick auf Zahlen und Märkte verrät, dass in Asien am meisten getrunken wird. Aber man trinkt dort auch am bil…

Tasting Notes: Wolfburn Langskip

Bild
Mit dem Wolfburn Langskip hat die Brennerei Wolfburn ihr Kernsortiment um eine Abfüllung in Fast-Fassstärke erweitert. Bei der German TastingTour in Darmstadt konnte ich den Neuzugang bereits verkosten.


Ein bißchen haben wir doch da alle drauf gewartet, oder? Mit dem neuen Langskip bringt Wolfburn jetzt endlich eine Standardabfüllung in Fassstärke heraus. Naja, oder zumindest in beinahe-Fassstärke. Ein bißchen variieren die Fässer ja immer untereinander, und aus diesem Grund müssen  für die vorliegende Abfüllung dann doch noch ein paar Tropfen Wasser zugefügt werden, damit runde 58% dabei heraus kommen. Offiziell nennt sich das ganze dann "Batch-Strength" und wir haben wieder ein neues Wort gelernt, über dessen Sinn wir dann beim Verkosten nachgrübeln können.

Aber 58% sind schon eine Ansage, bei der die Pupillen automatisch ein bißchen größer werden. Natürlich gehört auch eine nette Geschichte dazu, und deshalb wurde der Neuzugang "Langskip" genannt, nach den früh…

Wolfburn German Tasting Tour: wo die Reise hingeht

Bild
Am 25. Januar 2013 lief bei Wolfburn der erste New Make aus den Brennblasen. Seither hat sich viel getan in Schottlands nördlichster Brennerei. Brand Ambassador Mark Westmorland hat im Rahmen der German Tasting Tour von Wolfburn die derzeitigen Abfüllungen der Brennerei vorgestellt. In Darmstadt war ich dabei.


Wer "Didi" Dietmar Schulz von Alba Import kennt, der weiß auch, dass seine "Tasting-Tours"  immer ein absolutes Highlight sind. In den vergangenen Jahren hat er schon mehrmals in Zusammenarbeit mit den Brennereien Armorik,  Kilchoman und Kingsbarns "Tasting Tours" durch Deutschland organisiert, und dabei einem interessierten Publikum einen tiefen Einblick in die Arbeitsweise und das Portfolio der jeweiligen Brennereien ermöglicht.

Da liegt die Latte natürlich inzwischen ziemlich hoch: wenn Didi mit einer "Tasting Tour" unterwegs ist, dann erwarten die Fans auch ein paar besondere Tropfen, und mehr Informationen als nur das übliche Marketin…

Unter die Lupe genommen: Neues Spirituosenglas von Rastal

Bild
Seit ein paar Wochen ist das neue Spirituosen-Glas von Rastal auf dem Markt. Auf den ersten Blick erinnert es sehr an das bekannte Glencairn-Glas, und diese Ähnlichkeit wäre dem neuen Produkt fast zum Verhängnis geworden. Grund genug für mich, den gläsernen Zank-Apfel unter die Lupe zu nehmen.


Als ich vor ein paar Tagen bei Whisky-Koch Chris Pepper und seiner Frau Marion in Darmstadt war, hatte ich zum ersten Mal die Gelegenheit, das neue Spirituosen-Glas von Rastal zu testen. Unter dem Namen Craft Master Spirits ist es nun endlich erhältlich. Mir hat es so gut gefallen, dass ich mir spontan gleich einen Six-Pack davon gekauft habe.

Gute Gläser fallen nicht vom Himmel, und das Craft-Master-Spirits-Glas hat eine interessante Hintergrundgeschichte, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Denn Rastal hat sich bei der Entwicklung  viel Mühe gegeben: das Craft Master Spirits wurde zusammen mit dem deutschen Spirituosen-Experten Bernhard Schäfer entwickelt.

Wie mir Bernhard inzwischen ver…