Im Glas: Balvenie Port Wood 21.

1995 erschien zum ersten Mal ein Balvenie Port Wood in den Regalen der Whisky-Händler und war damals der erste seiner Art. Seither gehört er zu den beliebtesten Wood-Finish-Abfüllungen der Brennerei und hat viele internationale Preise gewonnen.

Für alle anderen Wood-Finish werden bei Balvenie Fässer aus frischem Holz verwendet. Nicht jedoch für den Port Wood. Nachdem der Whisky 21 Jahre lang in Ex-Boubon Fässern aus amerikanischer Eiche lagerte, wird er in 30 bis 40 Jahre alte Portwein-Fässer umgefüllt. Die Auflage ist eher gering: nur etwa 100 Port-Pipes werden pro Jahr befüllt.

Für den Travel Retail erschien der Balvenie Port Wood mit einem höheren Alkoholgehalt von 47.6%
 
Tasting Notes: The Balvenie Port Wood 21, 40%

Farbe:
schwach-rötlicher Bernstein

Aroma:
deutlich nussiger als der Double Wood, Beerenfrüchte und Trockenobst dominieren. Und natürlich die weinigen Noten aus dem Portwein-Fass.

Geschmack:
unglaublich komplex, weich, cremig und mild, mit sehr dezenten Eichennoten. Würzig und weinig. Die Zugabe von Wasser öffnet den Whisky und bringt starke Orangen-Aromen hinzu, aber er verwässert nicht und ist noch immer überraschend komplex. Ich würde ihn dennoch ohne Wasser empfehlen.

Nachklang:
lang, warm und trocken

MargareteMarie meint:

Der Einfluss der Holzaromen ist bei solch alten, hochwertigen Portwein-Fässern, wie Balvenie sie verwendet,  stark reduziert. Stattdessen dominieren die prägnanten Noten des Portweins, der sich tief in die Holzporen einlagern konnte, den Geschmack. Ein sehr eleganter, ausgewogener Whisky.
Das ist kein Dram für den lauten Bar-Betrieb. Aber eine perfekte Flasche für den genussvollen Abend am ruhigen Kamin.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ein Hauch von Luxus für die Massen: Single Cask Abfüllungen bei Aldi

NAS - Fluch oder Chance?

Welche Whiskey-Brennereien gibt es in Irland

Blended Malt, Maggie's Speyside Selection, Scotch Single Malt Circle, 22 Jahre

Tasting Notes: Highland Park, Scoch Single Malt Circle, 15 Jahre

Bitte lachen: Talisker Storm in Berlin