Die Top Ten des Deutschen Whiskys

Deutscher Whisky hat in den letzten Jahren gewaltig an Qualität und an Renommée zugelegt. Dennoch muss man auch in diesem Bereich differenzieren: nicht alle Whisky-Brennereien in Deutschland haben den Quanten-Sprung nach vorne geschafft. Deshalb wollte ich wissen: welche Whisky-Brennereien sind die 10 beliebtesten Whisky-Destillen in unserem Land?


Lange Zeit ist deutscher Whisky nicht wirklich ernst genommen geworden. Doch in den letzten Jahren gab es an den verschiedensten Fronten große Bestrebungen, die Qualität von deutschem Whisky voranzutreiben. 

Doch werden die Anstrengungen der Brennereien auch von den Kunden wahrgenommen? Um herauszufinden, welche Brennereien besonders positiv im Bewußtsein der Kunden verankert sind, habe ich in zwei Facebook-Whisky-Gruppen eine kurze Umfrage gestartet. Gefragt wurde nach den besten Whisky-Brennereien Deutschlands, wobei keinerlei Kriterien vorgegeben waren, was eigentlich genau mit "Beste" gemeint ist. 

Die Umfrage

Die Umfrage ist am 18. und 19.August 2022 im Zeitraum von ungefähr 24 Stunden gelaufen. In Gruppe A lag die Stimmenabgabe bei 474, in Gruppe B wurden 378 Stimmen abgegeben. Gefragt war, welche Brennereien zu den Top Ten der Whisky-Brennereien in Deutschland gehören.

Natürlich ist eine solche Umfrage keinesfalls repräsentativ, und sie stellt auch nur eine kurze Moment-Aufnahme dar. Dennoch sind die Ergebnisse interessant, und zeigen ein recht eindeutiges Bild. 

Anzahl der abgegebenen Stimmen in Gruppe A 

Das Ranking

Eindeutiger Spitzenreiter ist in beiden FB-Gruppen die Brennerei Hammerschmiede bzw. Hercynian Distillery, die im Internet seit Jahren eine sehr große Fan-Gemeinde hat. Dicht gefolgt wird sie von der St. Kilian Distillery in Rüdenau, die in beiden Gruppen den Platz 2 belegt. 

Leicht abgeschlagen ist das dichte Feld der Verfolger: hier sind vor allem die Brennereien Slyrs, Nine Springs, die Sauerländer Edelbrennerei sowie der Elch-Whisky der Brennerei Kugler zu nennen. Auch Northhof und Storck haben inzwischen eine beachtliche Fan-Gemeinde. Größere Variationen um die Platzierungen gab es bei Finch, Hillock (Brennerei Habbel), Birkenhof (Fading Hill) und Lübehusen, die es ebenfalls in die Liste der Top Ten der deutschen Brennereien geschafft hatten, wenngleich die Platzierung in den beiden Test-Gruppen recht unterschiedlich ausfiel. 

Abgeschlagen sind eine Vielzahl von Brennereien, die zwar genannt waren, jedoch nur 1-7 Stimmen gewinnen konnten.


Anzahl der abgegebenen Stimmen in Gruppe B


Was zu etwas Verwirrung geführt hat, ist das Problem der Namensgebung. So ist beispielsweise die Sauerländer Edelbrennerei auch unter den Namen Thousand Mountains sowie MacRaven bekannt. Auch bei anderen deutschen Whisky-Brennereien besteht diese Vorliebe zur Doppel- und Dreifach-Namensgebung, Das macht es den Kunden nicht immer einfach, den Überblick zu behalten, wer eigentlich welche Abfüllungen in welcher Brennerei destilliert. 

Insgesamt kann man festhalten, dass - zumindest im Internet - das Interesse an deutschem Whisky stetig gewachsen ist, und es inzwischen einige Brennereien gibt, die sich über ihren lokalen Wirkungskreis hinaus auch überregional eine Fan-Gemeinde aufgebaut haben. 

Zur Zeit ist der Abstand zwischen Hammerschmiede und St. Kilian einerseits und den übrigen Whisky-Brennereien andererseits beachtlich. Doch das Verfolger-Feld ist auf dem besten Weg, aufzuholen und den Abstand zu verkleinern. 

Die nächsten Jahre werden uns im Bereich des deutschen Whiskys gewiss noch einige spannende Entwicklungen liefern. Die Ergebnisse im Detail könnt ihr den beiden Fotos entnehmen. 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Umfrage: Live-Streams sind Schluss-Licht auf der Beliebtheits-Skala der Info-Möglichkeiten

News: Große Charity Auktion mit über 60 Whisky-Flaschen in der Versteigerung beim Whisky-Waiter

News: Neuer Glenmorangie mit Waldaromen

NAS - Fluch oder Chance?

News: Neuer Ardbeg 19 "unter Vollmond abgefüllt"

Whisky-Dessert: diese Flapjack-und-Laudale-Combo ist eine Sünde wert!