Neue Rarität von Glenmorangie: Grand Vintage 1998

Glenmorangie hat einen neuen alten Malt herausgebracht. Mit 23 Jahren gehört der Grand Vintage Malt 1998 zu den Raritäten der schottischen Highland-Brennerei und wurde aus unterschiedlichen Fässern komponiert. Unter anderem kamen Ex-Boubon-Fässer, Ex-Sherry-Fässer sowie ausgebrannte, neue Fässer zum Einsatz. Ganz billig ist das edle Vergnügen nicht: die limitierte Abfüllung des Glenmorangie Grand Vintage 1998 ist im Fachhandel und auf Clos19.com für ca. 800€ erhältlich. Details dazu findet ihr in der folgenden Pressemitteilung. 


Glenmorangie Grand Vintage Malt 1998: Raffinesse mit einem besonderen Twist

München / Tain Juli 2022 Delikat, würzig und in einem bernsteinfarbenen Schimmer präsentiert sich der neue Glenmorangie Grand Vintage Malt 1998. In neuen, gekohlten Eichenfässern gereift, ist es eines der ältesten Experimente des Whisky-Schöpfers der Highland Destillerie, Dr. Bill Lumsden. Der 23-jährige Single Malt überzeugt mit Noten von Ingwer, Bratäpfeln und Orangenschokolade in einem reizvollen Twist zur typischen Glenmorangie-Finesse.

Unendlich einfallsreich sind die Whisky-Macher von Glenmorangie köstliche Single Malts seit über 175 Jahre zu kreieren – allen voran Dr. Bill Lumsden, der im Jahr der Destillation des Grand Vintages 1998 zum „Director of Whisky Creation“ ernannt wurde. Dr. Bill war einige Jahre zuvor als Destillerie Manager zu Glenmorangie gekommen und sprudelte vor Ideen: Im Jahr 1998 nahm er sich vor, die unentdeckten Wunder neuer, gekohlter Eichenfässer zu entdecken.

Im Gegensatz zu ehemaligen, belegten Bourbonfässern waren neue, gekohlte Eichenfässer nie zuvor in der Destillerie verwendet worden. Dr. Bill wählte zunächst eigens gefertigte Fässer aus, um die Fruchtigkeit des Glenmorangie Destillats perfekt in Szene zu setzten. Dazu ließ er sie stark ausbrennen, um den Whisky eine intensive Farbe und Würze zu verleihen. Einige dieser Fässer veredelten vorgereiften Whisky, um dem Grand Vintage 1998 einen besonderen Schliff aus Würzigkeit und komplexer Fruchtigkeit zu geben. Das Herz der Abfüllung reifte allerdings  mindestens 23 Jahre und schuf Aromen von Vanille, Schokolade, Orangen, Ingwer und süßem Chili. Um den köstlichen Charakter der Abfüllung noch weiter zu steigern, fügte Dr. Bill süßen Whisky, sorgsam gereift in Oloroso-Sherry-Fässern, hinzu. Das Ergebnis ist ein Single Malt, der eine perfekte Aromenbalance aus vollreifen Früchten, Orangenschokolade, gebrannten Mandeln und Gewürze offenbart. Dr. Bill Lumsden sagt: „Als ich im Jahr 1998 antrat, hatte ich unendlich viele Ideen für neue und köstliche Whiskys. Die Reifeexperimente in neuen, gekohlten Eichenfässer waren eine der ersten mit dem Glenmorangie Grand Vintage Malt 1998. Das Ergebnis öffnet eine neue Dimension der Glenmorangie Eleganz.“ Die Whiskys der Bond House No. 1 Serie stammen aus den hochwertigsten Fässern von Glenmorangie. Benannt nach dem größten Zolllager der Destillerie aus dem 19. Jahrhundert, das im Jahr 1990 in ein stattliches neues Brennhaus umgewandelt wurde. Heute beherbergt das ehemalige Bond House No.1 insgesamt 12 charakteristische Brennblasen mit Hälsen so hoch wie ausgewachsene Giraffen, die genügend Raum für Geschmack und Aroma im Glenmorangie Highland Single Malt Scotch Whisky ausbilden.

Glenmorangie Grand Vintage 1998 ist ab sofort limitiert im Fachhandel und auf Clos19.com zu 800€ (UVP) erhältlich.



VERKOSTUNGSNOTIZ    

Glenmorangie Grand Vintage Malt 1998 (43,0 Vol.% Alk.)

Farbe: Bernstein

An der Nase:

Reichhaltig und mild, mit etwas Toffee, reifen Früchten wie Birnen, Pflaumen, Bratäpfel und eine leichte Eichenholznote. Es folgen Aromen süßer Vanille, duftender Minze und eine mildwarme, wachsige Note duftenden Weihrauches. Mit einigen Tropfen Wasser kommen die klassischen Zitrusnoten von Glenmorangie zum Vorschein mit Zitrone, Mandarine, Süßtabak, einem Hauch Lavendel und etwas Ingwer im Hintergrund.

Am Gaumen:

Pikant und fast überschwänglich am Gaumen, berstet lebendige Fruchtigkeit mit Noten von Schokolade, weichem Buttertoffee und einem Hauch süßer Rosinen und Feigen auf. Orangeschokolade folgt mit etwas Gewürznelke, Ingwer und Anis. 

Im Nachhall:

Ein sanfter, wohltuender Nachhall mit einem Anklang von gebrannten Mandeln, Leder und Datteln.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ardbeg verkauft für unglaubliche 16 Millionen Pfund das bisher teuerste Einzelfass der Welt

News: 30 Jahre alter Lagavulin Single Cask für WuDramClan abgefüllt

Rum für Whisky-Fans: Vale Royal, Velier, und ein Blick hinter die Kulissen

Rum für Whisky-Fans: Sauer macht lustig - Brennereien im Ester-Fieber von Long Pond bis Lochindaal

Caskshare: Abfüllung "The Big Lie"