Online-Event: Highland Park präsentiert Cask Strength Release No 2

Auch bei Highland Park hat man die Vorteile des Internets erkannt. In einer Online-Präsentation haben Whisky Maker Gordon Motion und Brand Ambassador Martin Markvardsen vor ein paar Tagen ganz unaufgeregt das zweite Release ihrer neuen Cask-Strength Serie vorgestellt. 


Wie bei vielen anderen Brennereien auch ist es in letzter Zeit durch die Covid-Einschränkungen etwas ruhiger bei HP gewesen. Nachdem im letzten Jahr das erste Batch einer fass-starken Abfüllung erschien, ist jetzt Batch 2 erhältlich.  

In den vergangenen Jahren wurden die neuen Highland Park-Abfüllungen immer von Global Brand Ambassador Martin Markvardsen persönlich in Deutschland präsentiert, und die Tastings mit Martin, der seit über 16 Jahren Highland Park überall auf der Welt vertritt, gehörten zu den Highlights auf einer Whisky-Messe. 

Leider hat Covid diesbezüglich viele Einschränkungen gebracht, und die neue Cask Strenght-Abfüllung wurde deshalb in einem Live-Stream über die Facebook-Seite von Highland Park vorgestellt.. 


Zusammen mit Gordon Motion, Whisky Maker bei HP seit 2008, hat Martin fachkundig und unprätentiös wie immer die neue Abfüllung präsentiert. 

Die Cask-Strength-Serie wird eine dauerhafte Ergänzung zum Kernportfolio darstellen. Sie wird aber nicht als Kontinuum, sondern in Batches abgefüllt werden, so dass von Batch zu Batch Unterschiede bestehen. 

Kernpunkte bei der Cask-Strength-Serie sind der Verzicht auf zusätzliche Farbstoffe (wie immer bei HP) und der Verzicht auf Kühl-Filtrierung. Der Whisky wird genau so abgefüllt, wie er aus dem Fass kommt, es wird lediglich eine sanfte Filtration eingesetzt, um kleine Holzpartikel und andere Fass-Rückstände herauszufiltern. 

Ein paar zusätzliche Informationen zu den einzelnen Batches gab es natürlich auch.  Pro Batch werden etwa 100 Fässer ausgewählt. Das gibt Whisky-Maker Gordon Motion die Möglichkeit, auch ungewöhnliche Fässer einzusetzen, von denen nur eine kleinere Anzahl vorhanden ist. Dadurch kann er bei der Cask-Strength-Reihe mehr Variationen zeigen. Natrülich kann die genaue Fasszahl variieren, da die Größe der Fässer variiert, es werden sowohl Butts, als auch Hogsheads oder ASB benutzt.

Für Batch 1 wurden überwiegend Fässer aus Amerikanischer Eiche verwandt, was dem Whisky vor allem cremige, reichhaltige Aromen gibt. Vanille, Fudge, Heidehonig, Zitrusnoten und ein dezentes Raucharoma dominieren im Glas.  Für ein Food-Pairing empfiehlt Martin eine Kombination mit Blue Cheese Häppchen. Abgefüllt wurde mit 63,3%.

Batch 2 wird hingegen mehr Fässer aus Europäischer Eiche und Ex-Bourbon-Fässer beinhalten, was dem Whisky mehr würzige Noten verleiht und ihn zu einem guten Begleiter von deftigen Speisen, etwa einem Barbecue, macht. Abgefüllt wurde mit 63,9%.

Die Cask-Strength-Reihe trägt keine Altersangabe, da die Fässer unterschiedlich alt sein  können. Für die Rechenkünstler unter euch, die über den Angels' Share unbedingt das Alter kalkulieren wollen, sei noch erwähnt, dass HP mit ca. 69%  die Fässer einfüllt.


Batch 2 sollte demnächst auch bei uns erhältlich sein. Und vielleicht werden wir ja bald wieder Martin persönlich in Deutschland begrüßen können.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

TASTING NOTES: Ben Bracken 40 - gefärbt, gefiltert und bieder.

Lost Distilleries: Elizabeth Harvie and the Paisley Connection. Schluss

THEMA: Tips für ein gelungenes Whisky-Tasting - die 10 besten Formate und was ihr dabei beachten solltet

Warum "Blend" ein gefährliches Wort ist und was man darüber wissen sollte - Teil 1.

Welche Whiskey-Brennereien gibt es in Irland

Hier stinkt was: Die Schattenseiten des Irischen Whiskey-Wunders