Posts

Es werden Posts vom August, 2018 angezeigt.

Unter der Lupe: Schottlands Rum-Geschichte / Teil I

Bild
Rum erfreut zunehmend auch die Gaumen von eingefleischten Whiskyfans, und Rumfass-Finish sind längst keine Seltenheit mehr. Und so zahlreich wie die Whisky- und Rum-Destillerien sind, so zahlreich sind auch die Mythen, die beide Getränke umgeben. Eine dieser Mythen ist die Behauptung, dass in Schottland traditionell immer nur Whisky gebrannt wurde.  Doch die Wahrheit sieht ganz anders aus, und hält so manche Überraschung für uns bereit. Mehr als hundert Jahre lang war der Clyde ein Zentrum der Rum-Produktion. Begeben wir uns also auf Spurensuche nach dem schottischen Rum. 




Die Zuckerinsel

Beginnen wir unsere Spurensuche dort, wo der Rohstoff angebaut wurde, der für Rum benötigt wird: in der Karibik. Heute spielen die "Inseln über dem Wind" (St. Kitts, Nevis, Antigua, Montserrat, Dominica) bei der Rum- und Zuckerherstellung nur noch eine untergeordnete Rolle. Das war vor über dreihunder Jahren ganz anders. Die kleinen Antillen waren das frühe Zentrum der britischen Zucker- und…