Irish Whiskey Tasting and Dinner in der Rhön

Die Hessen verstehen es, sich das Leben angenehm zu gestalten. Gut essen und trinken kann man hier selbst in der kleinsten Dorfgaststätte. Am letzten Wochenende fiel das gute Leben besonders üppig aus. Im hessischen Steinau wurde im Landhotel Rhönblick geschlemmt, dass sich die Balken biegen. Den passenden Whiskey hat Importeurin Mareike Spitzer dazu serviert. Und dabei zusätzlich noch für eine Deutschland-Premiere gesorgt.

Angekündigt war ein Whiskey-Tasting mit Barbecue und Dinner, und als ich ankam, waren die besten Parkplätze schon belegt, die Veranstaltung war komplett ausgebucht. Mit ein bißchen Frechheit habe ich dann doch noch ein gutes Plätzchen ergattern können. Ohne Auto geht in diesem Teil unseres Landes kaum etwas, und bei einer Whisky-Verkostung kann das ein echtes Hindernis sein. Doch das Landhotel Rhönblick hatte für ein Rundum-Sorglos-Programm gesorgt, und wer wollte, konnte hier auch gleich übernachten.

Zur Begüßung haben die Jungs und Mädels der Burghauner Pipes and Drums erst einmal mit schottischer Musik für Stimmung gesorgt. Dass es später nur irischen Whiskey gab, hat niemanden gestört, die schottischen Drums und die irischen Drams haben sich bestens vertragen. Man sollte nicht immer alles so eng sehen.

Stimmungsvolle Begrüßung durch die Burghaun Castle Pipes and Drums Band

Hinter den Kulissen waren zu diesem Zeitpunkt bereits ein ganzes Dutzend Köche am Werk, die in den nächsten Stunden kräftig geschufftet hatten, damit wir was leckeres auf die Teller bekamen. Wir vergessen ja allzu gerne, wie viel Arbeit hinter einem solchen Groß-Projekt steckt, und deshalb nutzte ich jetzt diese Zeile, um einmal all jenen Menschen zu danken, die am Wochenende arbeiten, damit andere Leute feiern können.

Das Angebot, was in der Küche drinnen und am Grill draußen dann gezaubert wurde, war riesig, und meine persönlichen Favoriten waren Putenwurst mit Frankfurter Soße, Jakobsmuscheln mit Blutwurst und Apfel, Nudeltaschen mit Ziegenkäse und Rosmarin, Pulled Lachs im kohlschwarzen Burger, Maispoularde mit Bourbon-Fruchtsoße, Rinderhüfte mit Whisky-Chalotten, Kalbsleber mit Whiskybirne, und Whisky-Schokoladentörtchen mit Gewürzorangen und Parfait. Ja, ich bin satt geworden. Und es hat fantastisch gut geschmeckt. Osthessisches Schlemmerland...

Zwei tolle Frauen: Louise McGuane, Whiskey-Bonder, und Mareike Spitzer, Whiskey-Importeurin

Whiskey gab es an diesem Abend natürlich auch, und das war ja der eigentliche Grund meines Besuchs. Mareike Spitzer, Importeurin von Irischem Whiskey und Chefin bei Irish-Whiskeys hatte nicht nur einige besonders gute Tropfen aus ihrem Portfolio dabei, sondern feierte an diesem Abend auch eine Deutschland-Premiere und stellte die erste Abfüllung der irischen Whiskey-Bonderin Louise McGuane vor: J.J. Corry "The Gael".



Zu diesem Anlass war Louise persönlich aus Irland in die hessische Rhön gereist, und ich hatte das große Vergnügen, mich einen ganzen Abend bei bestem Essen, bestem Whiskey und in bester Gesellschaft mit Louise über die Kunst des Whiskey-Bonding zu unterhalten. Und wenn ihr das Wort "Whiskey-Bonder" noch nie gehört habt, dann werft doch mal einen Blick in mein Interview mit Louise. Den Link findet ihr am Ende dieses Berichts.


Die Auswahl, die Mareike an diesem Abend präsentierte, hat mir gut gefallen, es waren zwei Blended Whiskeys (Barr an Uisce Wicklow Rare, 43%; J.J.Corry, The Gael, 46%),  zwei Single Malt Whiskeys (Temple Bar 10 Jahre, 40%; Teeling Single Cask 2002, 46%), ein außergewöhnlicher Single Grain (Black Rock Batch 2, 9 Jahre, 56.9%) und eine Single Cask Abfüllung von Tipperary mit einem Rotweinfinish (60.5%). Wie mir die Whiskeys geschmeckt haben, werde ich euch in den nächsten Tagen noch verraten, Tasting Notes folgen noch.



Wer nach dem üppigen Abend noch immer nicht genug hatte, konnte dann in der Hotelbar bis in die Morgenstunden weiterfeiern. Angeblich haben sich die meisten Teilnehmer für nächstes Jahr schon wieder angemeldet. Die Hessen wissen halt, wie man ordentlich feiert.


Mehr zum Thema:

Interview mit einer Whiskey-Bonderin: MargareteMarie im Gespräch mit Louise McGuane, Chapel Gate Whiskey.

Interview mit Jason Stubbs, Barr an Uisce

Interview mit einer Brennerei-Besitzerin: MargareteMarie im Gespräch mit Jennifer Nickerson, Tipperary Distillery

 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lowlands: diese 10 Brennereien musst du besichtigt haben

Wie gut ist alter Whisky wirklich?

Deutschlands beliebtester Single Malt

Hier stinkt was: Die Schattenseiten des Irischen Whiskey-Wunders

Exklusiv von der Whisky-Fair: Interview mit Whisky-Sammler Diego Sandrin