Highland Park: das neue 10-Punkte-Programm

Du kennst dich gut aus in Nordischer Mythologie? Gut so! Denn Highland Park taucht immer tiefer ein in die nordischen Legenden aus jener Zeit, als es noch Walküren, Recken und Asen gab. So tief, dass man in diesem Jahr gar nicht weiß, wo man anfangen soll...

Nur bei Tesco, UK: Dragon Legends


Highland Park hat das Design seiner Standard-Range in den letzten Monaten gründlich überholt. Die neuen Flaschen sind wuchtiger geworden und reich verziert mit alten Ornamenten aus einer anderen Zeit. Man hat sich angeblich von einer mittelalterlichen Kirche in Norwegen inspirieren lassen.

Die Liebe zu Skandinavien hat einen guten Grund: die Orkney-Inseln, wo sich die Highland Park Brennerei befindet, gehörten von 875 bis 1231 zu Norwegen. Und noch immer lassen sich Spuren der nordischen Vergangenheit auf Orkney finden. 

Die neuen Abfüllungen sollen durch ihre Namen und ihre Optik an dieses kulturelle Erbe erinnern, und das Programm, das man sich für dieses Jahr vorgenommen hat, ist äußerst umfangreich.

Vom Rand in die Mitte gerutscht

Zudem hat der Perspektiv-Wechsel und der Blick aufs nördliche Meer hinaus auch die eigene Position verändert.

Highland Park ist nicht mehr die letzte Brennerei am Rande des Landes, sondern zum  Eingangstor in die mythische Welt des Nordens geworden. Man ist sozusagen vom Rand in die Mitte gerutscht. Das hat zu einem neuen Selbstbewußtsein geführt, das sich auch in den neuen Abfüllungen manifestiert.

Was also ist neu? Fangen wir mit den Recken an:

1. Die Standard-Range

Die neuen Standard-Abfüllungen des 10-, 12- und 18 Jahre alten Whiskys sollen inhaltlich die gleichen bleiben wie bisher, doch zusätzlich zum neuen Design bekommen alle auch noch einen eigenen  Namen: der 10jährige heißt "Viking Scars", der 12jährige heißt "Viking Honour" (40%) und der 18jährige heißt "Viking Pride" (43%). Narben, Ehre und Stolz. Hier sind die Helden gefragt.

Der HP 18 wird jährlich in 2 Batches auf den Markt kommen, das erste Batch wurde bereits im Februar abgefüllt. Ein 25 und ein 30 Jahre alter Whisky  komplettieren die Reihe. Ersterer wird mit 50.1% abgefüllt, letzterer mit 48.1%.



2. Viking Legends

Nachdem in vergangenen Jahren bereits mit Thor, Loki, Freya und Odin die Welt der Asen beschworen wude, hat man in diesem Jahr die Walküren und das Schlachtfeld entdeckt. Bereits im April wurde eine neue Sonder-Serie mit dem Namen "Viking Legends" aufgelegt. Bisher ist die erste Abfüllung - "Valkyrie" - erschienen, in den nächsten beiden Jahren sollen "Valknut" und "Valhalla" erscheinen. Die Serie soll in Zukunft "Dark Origin" ablösen, da die benötigten Fässer für letzteren inzwischen aufgebraucht sind.

Valkyrie (45.9%)trägt keine Altersangabe, und reifte in einer Kombination aus First-Fill-Sherry-Fässern aus Amerikanische Eiche und Europäischen Sherry-Fässern, sowie eine Auswahl an Refill-Fässern. Über die folgenden Abfüllungen ist derzeit noch nichts bekannt.


3. Full Volume (47.2%)

Die 15jährige Abfüllung wird vom Markt genommen und durch "Full Volume" ersetzt. Gerüchten zufolge soll es sich um Whisky handeln, der 1999 destilliert wurde und 100% in Ex-Bourbon-Fässern reifte. Die Abfüllung wird limitiert sein, 2018 soll eine zweite Auflage erfolgen. Full Volume ist eine der wenigen Abüllungen, die nicht mit der nordischen Mythologie spielen, sondern ihre Inspiration aus der Welt der Musik nimmt. Man braucht ja auch noch was für den asiatischen Markt.

4. Rebus30

Auch "Rebus" weicht vom Wikinger-Konzept ab, der 10jährige Whisky ist eine Homage an die literarische Gestalt des Inspektor John Rebus.



5. Magnus

In den USA wird zusätzlich noch die Abfüllung Highland Park "Magnus" auf den Markt kommen. Angeblich handelt es sich um eine Kombination aus Ex-Bourbon-Fässern und Ex-Sherry-Fässern aus Amerikanischer Eiche.

6.  Dragon Legend

Für die britische Supermarktkette Tesco wurde "Dragon Legend" entworfen, der besonders rauchig sein soll und ab September erhältlich ist.

7. Überraschung im Herbst

Im Herbst wird es einen Nachfolger für "Fire" und "Ice" geben, und ein 50 Jahre alter Highland Park Krieger wird am Ende des Jahres auf das weihnachtliche Schlachtfeld des Konsums geschickt.

8.  Duty Free

Speziell für den Duty Free Bereich wurden Sigurd (predominantly matured in Sherry seasoned European oak casks), Ragnvald (finest Sherry seasoned European oak casks) und Thorfinn (Sherry seasoned European oak casks) entwickelt.


9. Hobbister

Sonderabfüllung für die Mitglieder des "Inner Circle", die dem Torfmoor von Highland Park gewidmet ist.

10. King Christian I

Auch die limitierte Abfüllung "King Christian I" ist nur im Duty Free Markt erhältlich. Der Name spielt auf jenen norwegischen König an, der Orkney als Mitgift für seine Tochter an den schottischen König James übergab. Nur 300 Flaschen soll es geben.


11. Königin Margarete

Die Tochter von König Christian war die später hoch angesehene schottische Königin Margaret. Ihr ist aber keine Abfüllung gewidmet. Warum eigentlich nicht?


MargareteMarie meint dazu:

Das nordische Konzept von Highland Park ist ebenso kühn wie mutig, und für die  Fans von Highland Park trägt der Yggdrasil-Baum in diesem Jahr  reiche Früchte.

Dennoch ist Vorsicht geboten. Denn wo der Drachentöter und die Walküren walten, ist die Götterdämmerung nicht weit entfernt.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schlumberger haut zur Vertriebsübernahme von Kavalan kräftig auf den Putz

Ein Hauch von Luxus für die Massen: Single Cask Abfüllungen bei Aldi

Tasting Notes: Ardbeg Grooves Committee Edition

NAS - Fluch oder Chance?

Unter der Lupe #8: Speyside Region, 40 Jahre, The Whisky Agency