Macallan Double Cask 12: (K)ein Grund zum Jubeln?

Kaum eine andere Brennerei hat so viele verschiedene Abfüllungen anzubieten wie The Macallan. Doch nicht in Europa. Während sich andernorts die Whiskys von Macallan mit Altersangabe stapeln, kommt bei uns davon kaum etwas an. Jetzt soll die neue Abfüllung Double Cask 12 years die verprellten Fans wieder versöhnen. 

Foto: MargareteMarie

Kunden erster und zweiter Klasse

Als Macallan vor vier Jahren seine neue 1824-Serie herausbrachte,  haben die Vertriebsspezialisten von Edrington die Welt aufgeteilt. In der EU verschwanden sowohl die klassische Sherry-Oak-Serie als auch die modernere Fine-Oak-Serie aus den Regalen und wurden in Deutschland durch die NAS-Whiskys Amber, Sienna und Ruby ersetzt. Die preiswertere Einstiegs-Abfüllung Gold war offiziell nur in Großbritannien erhältlich. Man wollte dort den Händlern auch etwas günstiges bieten.

Die offizielle Verlautbarung damals: die Sherry-Oak- und Fine-Oak-Serien seien bis auf weiteres eingestellt. Was man gerne verschwieg und bis heute nur unter der Hand erfährt ist die Tatsache, dass diese Abfüllungen nur in Europa vom Markt genommen wurden. In Asien und den USA waren sie auch weiterhin erhältlich. Europa war zum Test-Markt für Fass- und Farb-Experimente geworden.

Ein Blick auf die Webseite von Macallan für die USA und Taiwan macht überdeutlich klar, dass in fernöstlichen Gefilden sowohl die Sherry-Oak- als auch die Fine-Oak-Abfüllungen unverändert verfügbar sind. Hier wird  all das aufgelistet, was uns seit vier Jahren vorenthalten wird: Sherry Oak 12, 18, 25 und 30. Fine Oak 12, 15, 17, 18, 21, 25, und 30.

Was es auf der Webseite von Macallan für  Taiwan jedoch nicht gibt: die NAS-Abfüllungen Gold, Amber, Sienna und Ruby. Die gab es nur in der EU. Doch jetzt könnte sich diese Einteilung der Welt in Whisky-Märkte erster und zweiter Klasse bitter rächen. Im vergangenen Jahr sanken die Einnahmen des Konzerns spürbar.


http://www.themacallan.com/ImageGen.ashx?image=/media/102449/Partnerships-Landing-Page-Carousel_RedDress.jpg&height=500
Pressefoto

Verluste

Hatte man bei Edrington im März 2015 noch einen Gewinn vor Steuern von 168,7 Millionen gemeldet, so sank diese Zahl in den vergangenen 12 Monaten auf 146,4 Millionen im März 2016. Vor allem der zunehmende Wettbewerbsdruck in Taiwan wird für diesen Rückgang verantwortlich gemacht.

Diese Zahlen haben offensichtlich das Management von Edrington aufgeschreckt: seit kurzem befindet sich plötzlich  Macallan Sherry Oak 12 bei vielen Online-Anbietern in Deutschland nach jahrelanger Abwesenheit wieder im Angebot. Die Überkapazitäten aus Asien wurden als Reimport nach Europa zurückgeholt.

Doch die Begeisterung über dieses unverhoffte Angebot des einstigen Lieblings vieler Whisky-Genießer hält sich hierzulande stark in Grenzen. Zu lange hat man die Kunden in Asien und USA hofiert und die Whisky-Käufer in unserem Land wie Kunden zweiter Klasse behandelt. Die Segregations-Politik von Macallan hat viele treue Fans in Deutschland verprellt, sie haben längst bei der Konkurrenz neue Freunde gefunden.


https://1.bp.blogspot.com/-oEQhx7Sm74M/V3AFABjytGI/AAAAAAAAFgY/XffZ-uFc5AwKTQVWbf8ZfzAEHkMUEE8owCKgB/s1600/Small-MAC-2016-SOCIAL-DOUBLE-CASK-CINEMAGRAPH%2B-1.jpg
Pressefoto
Abkehr von NAS?

Doch damit nicht genug: Vor einigen Tagen hat Macallan eine neue Standard-Abfüllung auf den Markt gebracht, und zur großen Überraschung aller trägt sie wieder eine Altersangabe.  Macallan Double Cask 12 ist in Taiwan schon erhältlich, und am Ende des Jahres soll er auch bei uns auf dem Markt erscheinen.

Laut Etikett wird der neue Double Cask 12 eine reine Ex-Sherry-Fass-Abfüllung sein, wobei sowohl Fässer aus amerikanischer als auch aus europäischer Eiche zum Einsatz kommen. Nach inoffiziellen Informationen soll das Mischungsverhältnis annähernd 50:50 betragen. Damit unterscheidet er sich nur wenig vom Macallan Sherry Oak 12.


Viele Fragen sind derzeit offen, was die neue Abfüllung betrifft. Noch gibt es keine verbindlichen Aussagen, ob dem Double Cask 12 auch ältere Abfüllungen folgen werden, ob damit die NAS-Range abgelöst werden soll,  und ob die unsägliche Politik der Segregation damit endlich ein Ende hat.

Sollte Macallan sich tatsächlich von seinen NAS-Abfüllungen verabschieden, wäre das ein starkes Signal für die gesamte Branche. Es könnte durchaus den Beginn einer Trendwende markieren. Bei Edrington hält man sich derzeit noch bedeckt. Wir werden noch eine Weile warten müssen, ehe man die Richtung erkennt.

Doch eines ist jetzt schon klar: Man wird sich anstrengen müssen bei Edrington, wenn man verlorenes Terrain zurück gewinnen will. Nicht nur in Taiwan ist der Konkurrenzdruck hoch.

Macallan Sherry Oak, Fine Oak und Double Cask im Vergleich:

 
  • Sherry Oak 12 - Mischung aus amerikanischen Sherry-Fässern und europäischen Sherry-Fässern, wobei europäische Fässer überwiegen
  • Fine Oak 12 - Mischung aus amerikanischen Sherry-Fässern, Europäischen Sherry-Fässern und amerikanischen Ex-Bourbon Fässern
  • Double Cask 12 - Mischung aus  amerikanischen Sherry-Fässern und europäischen Sherry-Fässern, wobei das Mischungsverhältnis ungefähr 50:50 betragen soll. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lowlands: diese 10 Brennereien musst du besichtigt haben

Wie gut ist alter Whisky wirklich?

Deutschlands beliebtester Single Malt

Exklusiv von der Whisky-Fair: Interview mit Whisky-Sammler Diego Sandrin

Whiskymesse The Village Nürnberg 2017