Tasting Notes Blair Athol, 2006-2016, Gordon & MacPhail, Connoisseurs Choice, 46%

Blair Athol gehört zu den schönsten Brennereien in Schottland und zieht jährlich über 35.000 Besucher an. Der Whisky von Blair Athol findet vor allem im Blended Whisky von "Bell's" Verwendung. Offizielle Abfüllungen von Blair Athol gibt es nicht, als Originalabfüllung gilt der 12 Jahre alte Whisky der Fauna und Flora Serie. Der vorliegende Blair Athol von Gordon & MacPhail reifte in einem refill Sherry Cask.


Tasting Notes:

Blair Athol, 2006-2015,  Gordon & MacPhail, Connoisseurs Choice, (refill) Sherry Cask

Aroma:

Malzig und sehr sherry-betont, mit einer ganz leichten Schwefel-Note, die jedoch nicht unangenehm hervorsticht, sondern eher für eine kräftige Würzigkeit sorgt. Darunter verbergen sich dezente Fruchtaromen wie Mandarinen, aber auch saurer Apfel und Zitronen, gepaart mit eher grasigen Noten und etwas Honig.

Geschmack:

Sehr ölig, würzig, und weinig. Sehr harmonisch. Auch hier dominiert der Sherry-Eindruck, ergänzt von Zündholz, Milchschokolade, und Rumrosinen. Trocken.

Nachklang: 

mittellang

MargareteMarie meint:

Dieser Blair Athol hat eine wunderbare Struktur, und fließt schwer und ölig ins Glas. Die Sherry-Note steht eindeutig im Vordergrund, ein Früchtebouquet sollte man nicht erwarten. Vielmehr ergänzen sich die öligen, weinigen und würzigen Noten zu einem sehr ausgewogenen Ganzen.


In einem Satz: für Freunde des gepflegten Sherry-Genuss


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

From Agnes to Edrington. The true story of Robertson & Baxter (told from a female perspective). Part One.

Highland Park The Dark launched in Munich. Chat with Brand Ambassador Martin Markvardsen

Unter die Lupe genommen #6: Wo die Reise hingeht. Glenmorangie Spìos (mit Tasting Notes)

Bowmore's most devoted fan ... lives in Germany

Interview mit Juliette Buchan, Keeper of the Quaich und International Sales Manager Gordon & Macphail and Benromach

From Agnes to Edrington. The true story of Robertson & Baxter (told from a female Perspective). Part three.