Kingsbarns Whisky feiert ersten Geburtstag

Genau ein Jahr alt ist mittlerweile der erste Whisky der neu gegründeten Kingsbarns Distillery in Fife und hat damit bereits das erste Drittel seiner Mindest-Reifezeit hinter sich. Am 23.3.2015 wurden die ersten 40 Ex-Boubon-Fässer aus der Heaven Hill Brennerei in Kentucky mit New Make befüllt. 

Foto: Brennerei

Das erste Fass befindet sich im alten Taubenhaus des Besucherzentrums, die übrigen Fässer schlummern  friedlich in den Lagerhallen.


Bei den 40 Fässern blieb es natürlich nicht: wie die Brennerei mitteilte, wurden bisher  672 verschiedene Fässer befüllt: Ex-Bourbon Fässer, STR-Fässer (Shaved Toasted Re-charred), Sherry Butts und eine Port-Pipe.

In den nächsten Jahren werden da wohl noch einige Fässer dazu kommen, im Schnitt werden derzeit etwa zwei dutzend Fässer pro Woche befüllt.

Für ganz Ungeduldige gibt es die Möglichkeit, den New Make bereits jetzt in der Brennerei zu probieren oder aber online über die Website der Brennerei zu bestellen. Eine kleine Flasche mit 20 cl New Make kosten 14,94 £, für Verpackung und Post kommen allerdings noch 16,-- £ dazu.

Foto: Brennerei

Für Mitglieder des "Founder's Club" gibt es den New Make als Begrüßungsgeschenk umsonst, sowie jeweils jährlich eine 70 cl Flasche Sonderauflage "Founders' Reserve" von 2018-2022.  Die Auflagenstärke soll 3.000 Flaschen betragen. Die Mitgliedschaft ist allerdings nicht umsonst: einmalig 500 £ sowie ca. 100 £ Verpackung und Porto kostet der Spaß der exklusiven Abfüllung.

Foto: Brennerei


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Abomination: wie abscheulich ist die Abscheulichkeit?

Unter die Lupe genommen #4: Marketing-Märchen (The real Glenlivet)

Irish Renaissance: Wo kommt der ganze Whiskey her?

Unter die Lupe genommen # 1: Finishing (Tomatin 14 Port Casks)

Tasting Notes: Glenallachie, 8 Jahre, Best Dram, 1st fill Sherry butt

Tasting Notes: Ardbeg Twenty Something or the Road to Paradise Island