Smoky Voice

Ich mag Whisky, der eine gute Geschichte erzählt. Manchmal sind die Geschichten erfunden. Am liebsten sind mir die Geschichten der Menschen, die hinter der Flasche stehen: wahre Geschichten von echten Menschen. Die Geschichte von Smoky Voice gefällt mir besonders gut.

Es ist die Geschichte von einem jungen Mann, der an sich und seine Träume glaubt. Der Talent hat. Und eine unglaubliche Stimme. Eine Stimme voller Rauch und Gefühl. Eine Smoky Voice. Es ist die Geschichte von Tobi Vorwerk.



Tobias Vorwerk spielt Gitarre, singt dazu und schreibt seine eigenen Songs. In der Darmstädter Musik-Szene ist der 26jährige schon lange bekannt. Doch seit ein paar Wochen kennen ihn Millionen. Denn der Singer-Songwriter, wie er sich selber nennt, hat sich beim diesjährigen Wettbewerb "The Voice of Germany" plazieren können und mit seiner rauchig-markanten Stimme bisher alle Hürden genommen.

Eine Stimme so rauh, dass Smudo sie mit "Sandpapier" vergleicht. Und die Presse nennt ihn schon jetzt  "Bass of Germany". Tobi ist in den vergangenen Wochen mit jedem weiteren Sieg seinem Traum von der Musik-Karriere ein Stück näher gekommen. Morgen abend geht es in die nächste Runde: die Live Shows.

Auch Mutter Sigrid ist keine Unbekannte. Ihre Passion ist aber nicht die Musik, sondern Whisky: Sigrid hat eine besondere Leidenschaft für die schottische Whisky-Insel Islay und die dortigen Destillerien, vor allem Bruichladdich. Zusammen mit Réne Arm betreibt sie Whisky&Dreams und ist oft auf Whisky-Messen anzutreffen.

Für Sohn Tobi gab es nach seinem ersten Sieg bei den "Voice of Germany" eine Sonderabfüllung: ein fünf Jahre alter Islay-Whisky, der so schmecken soll, wie Tobi singt: rauchig, torfig, wild, kraftvoll und trotzdem weich und süß. Damit Tobi auch was davon hat, erhält er 25% vom Verkaufserlös. Denn auch ein Musiker lebt nicht nur vom Gesang allein.

Doch wer weiß, vielleicht wird er ja eines Tages so berühmt, dass er sich eine eigene Brennerei kaufen könnte....




Am Donnerstag Abend  hat Tobi seinen nächsten Auftritt in der Live Show von The Voice of Germany, und wenn euch die Smoky Voice gefällt, dann macht mit, ruft an und gebt ihm eure Stimme!

Für mich ist Smoky Voice schon jetzt der Sieger. Es ist der Whisky mit der schönsten Geschichte in diesem Jahr.


Hier ein Link zur Smoky Voice: Tobias Vorwerk und Roxanne

 Und hier meine Tasting Notes:

 Smoky Voice, 5 Jahre, 58.3%, Bourbon/Oloroso Cask, abgefüllt 10/2015, 55 Flaschen

Farbe:

wunderschönes Kupfergold

Aroma:

zarte Rauchnoten, doch gleich dahinter schiebt eine gewaltige Obst- und Schoko-Wolke nach. Feigen, Rosinen, und frische Beeren, eingelegt in Karamelsirup und kräftig mit Vanille-Zucker bestreut. Und dann satt im Schoko-Kuchen versenkt...
Ein kleiner Schuss Wasser macht  ihn malziger, wie ein Rührkuchen, aber ohne die Schokolade.

Geschmack:

Der hohe Alkoholgehalt betäubt Lippen und Zunge leicht, etwas Wasser tut ihm gut. Er wird milder, sanfter, aber immer noch wunderbar voll im Geschmack. Ein bißchen Schoko, ein bißchen Leder, Mandel und Schuhpolitur. Und über allem Rauchschwaden und Zigarettenasche.

Nachklang:

lang und wärmend


MargareteMarie meint:

Der Smoky Voice macht Laune. Er gehört zu diesen jungen Whiskys, die kräftig und spritzig sind und trotzdem ganz viel Geschmack mit bringen, weil sie in einem kleinen Fass nachgereift wurden. Der Smoky Voice ist ein toller every-day-dram. Nicht lange rumstehen lassen, das tut ihm nicht gut. Er ist wie schöne Musik: man kann ihn alleine genießen. Aber in Gesellschaft macht es mehr Spaß.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Hier stinkt was: Die Schattenseiten des Irischen Whiskey-Wunders

Lowlands: diese 10 Brennereien musst du besichtigt haben

Wie gut ist alter Whisky wirklich?

Deutschlands beliebtester Single Malt

Exklusiv von der Whisky-Fair: Interview mit Whisky-Sammler Diego Sandrin