Japanischer Whisky und warum es gut ist, dass Jim Murray in diesem Jahr einen Roggen-Whisky aus Manitoba zum weltbesten Whisky gekürt hat

Japanischer Whisky hat in den vergangenen Monaten einen gewaltigen Boom erlebt. Schuld daran sind vor allem zwei Dinge: eine Filmserie und ein Buch. Die Folgen waren drastisch.



zum Artikel:

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Abomination: wie abscheulich ist die Abscheulichkeit?

Unter die Lupe genommen #4: Marketing-Märchen (The real Glenlivet)

Irish Renaissance: Wo kommt der ganze Whiskey her?

Unter die Lupe genommen # 1: Finishing (Tomatin 14 Port Casks)

Tasting Notes: Glenallachie, 8 Jahre, Best Dram, 1st fill Sherry butt

Tasting Notes: Ardbeg Twenty Something or the Road to Paradise Island