Writer's Tears in neuem Gewand und in Fassstärke

Bei der irischen Walsh Whiskey Distillery scheint es ernst zu werden: Mit einer Sonderauflage des "Writer's Tears" in Fassstärke will die Firma auf die bevorstehende Eröffnung ihrer neuen Brennerei in Royal Oak, Carlow hinweisen. 

Wie die Pressemitteilung bekanntgab, werden für den deutschen Markt nur 720 Flaschen von insgesamt 2.200 zur Verfügung stehen.
 
Neu überarbeitet wurde auch das Design des klassischen "Writer's Tears". Er wird in Zukunft unter dem Namen "Copper Pot" in den Handel kommen.

Bisher ist die Walsh Whiskey Distillery nur als Unabhängiger Abfüller aufgetreten. Aber in Zukunft werden sie in der neuen Brennerei in Royal Oak auch ihren eigenen Whisky herstellen. Der Produktionsstart soll bereits Anfang 2016 erfolgen. Der neue Whisky wird in Kupfer-Brennblasen von Forsyths in Schottland dreifach destilliert werden.

zum Artikel:

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unter die Lupe genommen: GlenAllachie 12 (mit Tasting Notes)

Kleine Auflagen: Daftmill 12 und Kyrö Rye Whisky wieder erhältlich

Schlumberger haut zur Vertriebsübernahme von Kavalan kräftig auf den Putz

Tisch und Teller: Beinscheibe vom Kalb (Glen Deveron)

Irish Whiskey Tasting and Dinner in der Rhön

NAS - Fluch oder Chance?