Anam na h-Alba deutscher Exklusiv-Importeur von Strathearn Distillery

Früher tummelten sich Pferde auf dem Gelände der alten Bachilton Farm im schottischen Perthsire. Doch seit 2013 wird in den ehemaligen Stallungen Whisky gebrannt, der 2016 erstmals auf dem Markt erscheinen wird.  

Auch nach Deutschland wird der Craft-Whisky dieser Micro-Distillery den Weg finden: Anam na h-Alba wird zukünftig den deutschen Exklusiv-Import und die Distribution für die Produkte der Strathearn Distillery übernehmen. 
 
Foto:Strathearn
zum Artikel

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Abomination: wie abscheulich ist die Abscheulichkeit?

Irish Renaissance: Wo kommt der ganze Whiskey her?

Unter die Lupe genommen # 1: Finishing (Tomatin 14 Port Casks)

Tasting Notes: Glenallachie, 8 Jahre, Best Dram, 1st fill Sherry butt

Tasting Notes: Ardbeg Twenty Something or the Road to Paradise Island

Unter die Lupe genommen # 2: Alter (Jura 2006, 8 Jahre)