Tradition und Handwerkskunst: The Balvenie 5 Crafts Tour in Frankfurt

Im Gegensatz zur großen Schwester Glenfiddich gilt die Speyside-Brennerei The Balvenie noch immer als Hort der alten Traditionen und handwerklichen Whisky-Kunst -trotz fast drei Millionen verkaufter Flaschen jährlich. 

Unter dem Motto "Leidenschaft für moderne Handwerkskunst" reist derzeit die 5-Crafts-Tour von Balvenie quer durch Deutschland. Letzte Woche hat sie nach den Stationen in München, Berlin und Hamburg  in der Sullivan Bar in Frankfurt am Main Station gemacht. 

 
 

Außer Fingerfood vom "Flying Buffet", Cocktails und Live-Vorführungen von Braun Büffel Feintäschner Manfred Goll gab es vor allem eins: Single Malt Whisky von the Balvenie.

weiterlesen



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Abomination: wie abscheulich ist die Abscheulichkeit?

Unter die Lupe genommen #4: Marketing-Märchen (The real Glenlivet)

Irish Renaissance: Wo kommt der ganze Whiskey her?

Unter die Lupe genommen # 1: Finishing (Tomatin 14 Port Casks)

Tasting Notes: Glenallachie, 8 Jahre, Best Dram, 1st fill Sherry butt

Tasting Notes: Ardbeg Twenty Something or the Road to Paradise Island