Das Spiel kann beginnen: neuer Ardbeg Auriverdes wird am Ardbeg Day vorgestellt

Für die Fans von Ardbeg wird es Zeit, die Fußballschuhe zu polieren: am 31. Mai, pünktlich zum Ardbeg Day, wird die diesjährige Sonderabfüllung der Brennerei präsentiert. Und in diesem Jahr werden die Feierlichkeiten rund um den Globus ganz im Zeichen der Fussballweltmeisterschaft stehen.

Geschmacklich soll der Auriverdes, wie die neue Abfüllung heißt,  vor allem durch seine Mokka-Noten bestechen: gereift ist Auriverdes in Fässern aus amerikanischer Eiche,  deren Deckel speziell angeröstet wurden. Durch dieses besondere  Verfahren werden vor allem die Mokka-Aromen betont, während die Fasskörper vor allem für die cremigen Vanille-Noten sorgen. 

 
 



Die offizielle Presse-Meldung beschreibt die neue Sonderabfüllung als einen Whisky mit "einem explosiven Mundgefühl, wonach sich allmählich ein komplexes Geflecht aus gemahlenem Kaffee, Lakritz, mit Ahornholz geräuchertem Schinken, malzigen bis biskuitartigen Andeutungen und weißem Pfeffer bei süß-salziger Balance auftut."

Der Name  Auriverdis spielt auf die Symbol-Farben von Ardbeg an: gold  (auri) und grün (verdes). Aber auch die Fußball-Nationalmannschaft von Brasilien trägt diesen Namen. Die diesjährige Fußballweltmeisterschaft, die in Brasilien ausgetragen wird, war dann auch die Inspirationsquelle für den Ardbed Day, an dem sich alles rund um Fußball  drehen wird - und den Auriverdes natürlich.

Die Markteinführung des Auriverdes wird während des jährlichen "Feis Ile", dem Whisky-Festival der Insel Islay, stattfinden, das vom 23. bis 31. Mai 2014 die Insel wieder einmal in ein Mekka für Whisky-Fans aus aller Welt verwandeln wird. Traditionel steht dabei die Brennerei Ardbeg am letzten Tag des Festivals im Mittelpunkt der Aktivitäten.


Auch in Deutschland wird an diesem Tag der neue Auriverdes gebührend gefeiert. Von 13 bis 21 Uhr wird sich in Bonn alles um Fußball und Auriverdes drehen. Der genaue Veranstaltungsort ist noch geheim, erst am 15.04. wird die genaue Weg- und Anreisebeschreibung veröffentlicht.

Wer bei der großen Feier dabei sein will, sollte sich rechtzeitig eines der 400 Tickets für diese Veranstaltung sichern. Verkaufsstart für diese Teilnahme-Tickets ist ebenfalls der 15.04.2014.

Viele Outdoor-Aktivitäten und Überraschungen mit einem "besonderen Kick" werden das Tagesporgramm bestimmen, bis dann gegen 18:30 der Höhepunkt des Festivals beginnt: der neue Auriverdes wird verkostet. Im vergangenen Jahr kam dazu Dr. Bill Lumsden, der Director of  Distillation and Whisky Creation bei Ardbeg und verantwortlich für die Whiskys von Ardbeg, persönlich nach Deutschland und führte die Gäste durch das Tasting. Ob auch diesmal eine hochkarätige Person aus der Brennerei da sein wird, ist noch nicht bekannt.


Anders als im vergangenen Jahr wird es in diesem Jahr auch möglich sein, im Anschluss an das Tasting eine Flasche des Auriverdes zu erhalten. Dabei gilt zu beachten: nur vor Ort anwesende, per Ticket legitimierte Gäste können unter Vorlage des Personalausweises jeweils eine Flasche der neuen Abfüllung erhalten.

Ebenfalls im Ticket-Preis eingeschlossen ist die Verpflegung, von mittags bis Abends wird jede Menge leckeres Essen bereit stehen. Nicht im Preis eingeschlossen ist der Ausschank von Ardbeg-Whisky. Doch mit etwas Glück hat man die Möglichkeit, kostenlose Drams zu erwerben: die bei den Outdoor-Aktionen und Spielen gewonnenen Wertchips kann man nämlich gegen einen Dram eintauschen.

update am 16.4.: die 400 Tickets für den Ardbeg Day 2014 Deutschland sind bereits verkauft. Und bei Miss Whisky gibt es eine der ersten Reviews: [hier]

Die offiziellen Tasting-Notes für den Ardbeg Auriverdes:

Aroma:
Teer- und Kräuternoten mit einem Anflug von Mokka

Geschmack:
Zuerst gemahlener Kaffee, später geräuchertes Wurzelgemüse, ahorngeräucherter Schinken und heißgeräucherter Lachs

Nachklang:
anhaltend, rauchiger Vanilleton

Auriverdes wird mit 49,9 vol.% Alkohol nicht kühlfiltriert abgefüllt und ist ab 31. Mai 2014 im Fachhandel zum Preis von ca. 73,00 Euro (UVP) erhältlich und wird außerdem in ausgewählten Bars und Restaurants ausgeschenkt.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lowlands: diese 10 Brennereien musst du besichtigt haben

Wie gut ist alter Whisky wirklich?

Deutschlands beliebtester Single Malt

Hier stinkt was: Die Schattenseiten des Irischen Whiskey-Wunders

Exklusiv von der Whisky-Fair: Interview mit Whisky-Sammler Diego Sandrin